02.12.2021 07:00 |

Firma distanziert sich

Supermarkt: Anti-Impf-Transparent sorgt für Wirbel

Ein Transparent sorgt für Aufsehen: Bei einem Supermarkt im oststeirischen Weiz wurde am Eingang gegen die geplante Impfpflicht mobil gemacht. Die dahinterstehende Lebensmittelkette distanziert sich von dieser Aktion.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Nein zum Impfzwang! Ja zur Demokratie“, stand auf dem großen Transparent am Eingang zum Markt in Weiz. Auf Zetteln wurde zudem angekündigt, dass man am Mittwoch wegen der Demonstrationen gegen die Impfpflicht geschlossen habe.

Politische Vereinnahmung wird „nicht toleriert“
Bei Nah & Frisch betont man, dass es sich um einen selbstständigen Kaufmann handelt: „Jegliche Vereinnahmung unserer Marke Nah & Frisch für politische Ansichten wird nicht toleriert. Der Kaufmann wurde daher aufgefordert, das Transparent und die Plakate zu entfernen, seine persönlichen Ansichten nicht mit der Marke Nah & Frisch in Verbindung zu bringen und sein Recht der freien Meinungsäußerung anderweitig auszuüben.“

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 8°
heiter
1° / 7°
wolkig
-2° / 9°
heiter
4° / 6°
wolkig
-0° / 2°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)