Schock in Korneuburg

Im Familiengrab lag plötzlich ein völlig Fremder

Mehrere Jahrzehnte befand sich ein Grab am Friedhof in Korneuburg in Niederösterreich in Familienbesitz, mehrere Generationen waren dort beerdigt worden. Doch nun ruht dort ein völlig Fremder. Denn das Grab wurde neu vergeben. Ein Fehler im Verwaltungssystem der Stadt führte zu dem Irrtum. Nun wird eine Lösung gesucht.

Mit einem Adventgesteck und Kerzen wollte eine Familie aus Gänserndorf ihrer verstorbenen Verwandten in Korneuburg gedenken. Doch als sie vor der Ruhestätte standen, war der Schock groß: Am Grabstein prangte eine neue Tafel mit dem Namen eines Fremden. Die Ruhestätte ihrer Verwandten war ausgeräumt und deren sterbliche Überreste in ein Reihengrab gegeben worden. „Unter einem lieblosen Erdhaufen“, ist die Familie fassungslos. Sie nahm sofort mit der Stadtgemeinde Kontakt auf.

Fehler im System
Interne Untersuchungen ergaben dann, dass der folgenschwere Fehler seinen Ausgangspunkt bereits 2017 hatte. In diesem Jahr war die Grabbesitzerin verstorben, eine ihrer Töchter hatte die Ruhestätte übernommen. Im Verwaltungssystem der Stadt wurde dieser Wechsel aber nicht eingetragen. Weil nicht mehr dafür bezahlt wurde, war das Grab 2019 anheimgefallen und wurde heuer neu vergeben.

„Wir haben uns bereits vielmals bei der Familie entschuldigt“, bedauert Stadtamtsdirektor Markus Helmreich. Kommende Woche soll bei einem Gesprächstermin eine Lösung gefunden werden. „Mir wurde zugesichert, dass wir die Gebeine lokalisieren können. Wir bieten ein Nachbargrab an, natürlich auf unsere Kosten“, so Helmreich.

Vieles noch ungewiss
Ob die Familie das Angebot annimmt, ist aber mehr als fraglich. „Wir können nicht neben unserem richtigen Grab stehen und so tun, als wäre nichts gewesen. Wir wissen ja nicht einmal sicher, ob überhaupt alle Überreste ausgegraben wurden“, erzählt eine Angehörige der Familie der „Krone“.

Thomas Werth
Thomas Werth
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-0° / 1°
Schneefall
-1° / 1°
Schneefall
-0° / -0°
starker Schneefall
-1° / 1°
starker Schneefall
-2° / -0°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)