Hilfe für Tierschützer

„Zuchtrüde“ kastriert: Prozess hat nun Nachspiel

Für großes Aufsehen hat der Prozess gegen drei Tierschützer in Krems gesorgt. Wie berichtet, stand das Trio wegen Erpressung und Hehlerei vor Gericht. Unterstützung bekommen sie nun von Tierschutz-Austria-Präsidentin Madeleine Petrovic – und von einer Untersuchung, die ein weiteres Detail ans Tageslicht brachte.

„Krone“-Leser kennen die Geschichte: Drei Tierschützer wurden über einen an der Kette gehaltenen Husky informiert. Sie fuhren hin, kauften den Besitzern das Tier ab und brachten es an einen geheimen Ort. Diese zeigten später das Trio an, weil man sich erpresst gefühlt hat. Zudem sei „Bello“ deutlich mehr wert gewesen, weil es sich bei dem Husky um einen Zuchtrüden gehandelt habe. Beim fünfstündigen Prozess folgte die Überraschung: Die Tierschützer bewiesen anhand eines Ultraschalls, dass gar keine Hoden sichtbar sind. Der Prozess wurde vertagt.

Großes Unverständnis
Neue Untersuchungen haben nun ergeben, dass es sich nicht um Kryptorchismus (Hodenhochstand) handelt, sondern sogar um Kastration. Wer diese durchgeführt hat, ist aktuell noch unklar.

Dass sich letztlich aber die Tierschützer vor Gericht verantworten mussten, stößt vielerorts auf Unverständnis. Auch Tierschutz-Austria-Präsidentin Madeleine Petrovic ärgert sich: „In der Vergangenheit gab es grobe Missstände beim Züchter. Doch vor Gericht geht es nicht um Tierquälerei oder mögliche Betrügereien, sondern um die Verfolgung der Tierschützer. Und das nur, weil das Androhen, die zuständigen Behörden einzuschalten, später als ,Erpressung‘ angesehen wurde.“ Übrigens meldete sich auch der Züchter bei der „Krone“. Er beteuert, nach wie vor, Besitzer des Hundes zu sein: „Ich möchte nur wissen, wo er ist.“

Von
Thomas Werth
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-1° / 2°
stark bewölkt
-1° / 2°
leichter Schneefall
-2° / 2°
wolkig
-3° / 3°
wolkig
-3° / 1°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)