17.11.2021 15:00 |

Länderspiel-Rückblick

Ein Sonderlob für die Salzburger Debütanten

Konrad Laimer und Stefan Lainer waren Salzburgs Dauerläufer im abgelaufenen Länderspieljahr, fehlten aber zum Schluss. Dafür machte am Ende ein neues Duo bei Teamchef Franco Foda auf sich aufmerksam.

Das Fußball-Länderspieljahr ging Montag zu Ende. Mit einem (in der Tabelle unbedeutenden) 4:1 Österreichs in der WM-Quali gegen Moldawien. Für zwei Salzburger war es aber eine gute Bühne, sich zu präsentieren.

„Perspektivenspieler mit viel Potenzial“
Der Radstädter Rapid-Offensivgeist Marco Grüll (23), bis Jänner 2019 bei Regionalligist St. Johann, und der Kuchl-Bulle Nicolas Seiwald (20) hinterließen bei Teamchef Foda einen guten Eindruck. Auch wenn das ÖFB-Jahr mehr Tiefen als Höhen brachte, ging es für das Debütanten-Duo gut zu Ende.

Lainers letztes Länderspiel war EM-Achtelfinale
„Marco ist ein Perspektivenspieler mit viel Potenzial, hat einen guten Tiefgang, viel Speed. Natürlich hätte er ein, zwei Tore machen können“, sagte Foda. Zu Seiwald meinte er: „Er hat die Sache in beiden Spielen gut gemacht.“

Die Salzburger Dauerläufer waren indes am Ende nicht mehr dabei. Konrad Laimer (835 Einsatzminuten) fehlte beim Lehrgang in Klagenfurt angeschlagen. Stefan Lainer war gar seit dem EM-Achtelfinale gegen England nicht mehr dabei, ist nach seinem Knöchelbruch auf dem Weg zurück.

Baumgartlinger mit 84 Länderspielen Salzburg-Rekordler
Indes geriet eine große Teamkarriere ins Stocken. Der langjährige Kapitän Julian Baumgartlinger kam nach der Knie-OP im Jänner nur mehr zu zwei Kurzeinsätzen. Mit 84 Länderspielen ist er aber Salzburgs Nummer eins. Stefan Ilsanker, der heuer in 12 von 16 Partien auflaufen durfte, kletterte auf 60 Einsätze nach oben. Auch schon viel mehr als Salzburgs Legenden Heimo Pfeifenberger (40) und Wolfgang Feiersinger (46).

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)