15.11.2021 17:58 |

Teil-Lockdown

Polizei kontrolliert 2-G-Nachweise von Autofahrern

Seit Montag kontrolliert die steirische Polizei bei jeder Amtshandlung auch die 2-G-Regel mit. Zusätzlich gibt es landesweit Schwerpunktaktionen, etwa in der Nachtgastro. Die „Krone“ war bei einer Verkehrskontrolle in Graz dabei. Fazit: Keine Lockdown-Verstöße, die Autofahrer nahmen die Kontrolle gelassen.

„Grüß Gott, Lenker und Fahrzeugkontrolle. Führerschein und Zulassung bitte“ - soweit kennt man das Prozedere als Autofahrer schon. Neu ist seit jetzt aber die Frage: „Haben S’ auch einen 2-G-Nachweis mit?“ Seit Montag gilt der Lockdown für Ungeimpfte. „Bei jeder normalen Amtshandlung kontrollieren wir jetzt den 2-G-Nachweis mit“, erklärt Polizeisprecher Fritz Grundnig.

Bei einer Verkehrskontrolle in Graz-Puntigam wurden am Montag neben Führerschein und Zulassung auch der Nachweis einer Impfung oder Genesung überprüft.

Ausnahme muss glaubhaft nachgewiesen werden
Die meisten Lenker zückten gleich ihr Handy, die Polizisten warfen einen prüfenden Blick auf das Zertifikat, scannten den QR-Code - und schon war die Sache erledigt. Wer keinen 2-G-Nachweis hat, „muss glaubhaft nachweisen, dass er eine der Ausnahmen für die Ausgangssperre erfüllt“, so Grundnig. Eine Dame machte das bei der Kontrolle an der Triesterstraße etwa mit Verweis auf die Lebensmitteleinkäufe auf ihrer Rückbank.

Fazit nach der ersten „Corona-Verkehrskontrolle“: keine Beanstandungen. Verstärkt kontrolliert wird nun auch in der Nachtgastro und bei Veranstaltungen im ganzen Land. „Dabei kommen auch Zivilstreifen zum Einsatz“, sagt der Polizeisprecher.

Zitat Icon

"Wer keinen 2-G-Nachweis hat, muss glaubhaft nachweisen, dass er eine der Ausnahmen für die Ausgangssperre erfüllt“

Polizeisprecher Fritz Grundnig

Akzeptanz der Bevölkerung weitgehend gut
Personell seien die Corona-Kontrollen zwar belastend aber kein so großes Problem. In einigen Bezirken sei man ja auch schon für die inzwischen wieder abgesagten Ausreisekontrollen gerüstet gewesen. Die Akzeptanz in der Bevölkerung sei weitestgehend sehr gut. „Besondere Zeiten erfordern eben besondere Maßnahmen“, fasstFritz Grundnig die neuen Aufgaben mit einem Schmunzeln zusammen. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 2°
Schneeregen
0° / 2°
Schneefall
1° / 2°
Schneefall
-0° / 2°
leichter Schneefall
-2° / 1°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)