15.10.2021 21:19 |

GAK und Kapfenberg

1:12! Die Steiermark als große „Liga-Schießbude“

Eine Bankrotterklärung! Die Zweitliga-Klubs Kapfenberg und der GAK zogen am Freitagabend in der Fußball-Zweiten Liga eine parallele Gruselshow ab. Die obersteirischen Falken waren mit dem Leader aus Lustenau „total überfordert“ - die Grazer lieferten eine „bodenlose Frechheit“ ab.

Viel hatte man sich vorgenommen - geworden ist’s ein rabenschwarzer Tag der Roten in St. Pölten - im Duell zweier Klubs mit Bundesliga-Ambitionen. Wobei man dem GAK die Qualität dafür absprechen musste. In der Defensive.

0:3 schon zur Pause hinten, ein Eigentor erzielt, Ampelkarte für Poric wegen Kritik binnen Sekunden - es lief alles schief, was schieflaufen konnte. GAK-Urgestein Emanuel Pogatetz fertigte mit seinen St. Pöltnern seinen Heimatklub ab, wie dieser schon lange nicht mehr abgefertigt wurde.

Unwetter über Graz
„Eine bodenlose Frechheit, wie wir verteidigt haben“, fauchte Didi Elsneg. „St. Pölten ist uns nicht überrannt, wir kommen trotzdem in keinen Zweikampf“, weiß der rote Sportchef, dass jetzt Unwetter-Zeit im Grazer Norden aufkommen wird. Dunkle Wolken hängen im Fan-Lager ohnehin schon länger über Coach Gernot Plassnegger. Elsneg: „Fakt ist, dass man so in keinem Spiel auftreten darf, da kann ich auch mit fünf Jungen spielen. Wir treten am Stand, kommen wieder nach einer Länderspielpause überhaupt nicht in ein Spiel - obwohl wir versucht haben, etwas umzustellen. Um einen Schritt weiterzukommen, brauchen wir aber immer eine in die ’Goschn’.“ Ob’s der entscheidende „Schlag“ gegen Plassnegger war? „Wir werden alles analysieren, schauen, was wir anders gestalten müssen.“

8 Stunden für 14 Minuten
Im fernen Lustenau gab’s das nächste Trauerspiel. Kapfenberg war acht Stunden angereist, nach 14 Minuten war die Partie erledigt. „Wir haben uns nicht viel erwartet“, war KSV-Coach Abdulah Ibrakovic ehrlich, „aber wenn du dann nach zwei Standards 0:2 hinten bist, ist’s aus mit dir. Wir waren mit diesem Gegner, mit dieser Geschwindigkeit, total überfordert.“

Von
Georg Kallinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 4°
wolkig
0° / 4°
wolkig
0° / 4°
wolkig
2° / 4°
bedeckt
-3° / -0°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)