01.10.2021 15:59 |

„Psychischer Druck“

Fernfahrer rauchte täglich Joint im Lkw

Bei der Kontrolle eines türkischen Lkw nahmen Polizeibeamte am Donnerstagnachmittag starken Cannabisgeruch wahr. Nach einem positiv verlaufenen Drogentest beim 61-Jährigen türkischen Lenker wurden die Beamten fündig: Bei einer Durchsuchung wurden mehr als 50 Gramm Cannabis sichergestellt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Mann gab an, wegen seiner Arbeit unter großem psychischem Druck zu stehen und täglich vor dem Schlafengehen einen Joint im Führerhaus zu rauchen. Generell konsumiere er bereits seit etwa zehn Jahren regelmäßig Suchmittel. Dem 61-Jährigen wurde der Führerschein abgenommen; zudem musste er eine Sicherheitsleistung von 1800 Euro leisten.

Der Türke wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg und bei der Bezirkshauptmannschaft Salzburg nun angezeigt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?