25.09.2021 21:13 |

20 Meter abgestürzt

Kletterer rettete in Tirol Begleiter das Leben

Ein Deutscher (47) stürzte nach einem Felssturz am „Hochwiesler“ im Außerfern 20 Meter in die Tiefe. Sein Begleiter rettete ihm dabei das Leben. Der Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Ein Deutscher (47) und ein Bosnier (50) unternahmen am Samstag eine Klettertour in Wechselführung am „Hochwiesler“ im Bezirk Reutte. Als der 47-Jährige gegen Mittag in Führung kletterte, löste sich plötzlich ein Stück vom Fels und der Deutsche stürzte ca. 20 Meter ins Seil. Glücklicherweise konnte der Sturz von seinem Begleiter gehalten werden, doch der 47-Jährige war bewusstlos.

47-Jähriger von Rettungshubschrauber geborgen
Der 50-Jährige konnte den Bewusstlosen fixieren, sich dann zu diesem abseilen und Erste Hilfe leisten. Der Deutsche wurde schließlich vom Rettungshubschrauber geborgen und mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Innsbruck geflogen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
2° / 15°
heiter
1° / 14°
heiter
1° / 14°
heiter
2° / 14°
heiter
1° / 13°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)