22.09.2021 19:21 |

Offensive der Bauern

Landwirte am Limit: „Wir brauchen mehr Fairness“

„Erpresserische Zustände“ hat Ministerin Elisabeth Köstinger vor Kurzem den Handelskonzernen vorgeworfen. Dieser deftigen Wortwahl bedient sich die Spitze der steirischen Landwirtschaftskammer nicht, sie fordert aber eine „rot-weiß-rote Trendumkehr“. Denn sie erhalten immer weniger vom Preis-Kuchen.

Unterlegt wird diese Forderung durch eine Studie des Wifo-Agrarexperten Franz Sinabell: Werden in Österreich um 100 Euro Lebensmittel eingekauft, erhalten die Bauern davon nur 3,67 Euro - dieser Anteil nimmt zudem kontinuierlich ab.

Parallel werden in der Steiermark pro Jahr alleine Fleisch, Milch, Milcherzeugnisse und Eier im Wert von 280 Millionen Euro importiert. Laut Sinabell würde nur ein Prozent mehr Nachfrage nach heimischen Lebensmitteln 18 Millionen Euro zusätzliche Wertschöpfung und 500 Arbeitsplätze für die Steiermark bringen.

Weniger billige Importware gefordert
Eine „faire Verteilung der Wertschöpfung“ wird nun im Rahmen der Woche der Landwirtschaft (26. 9. bis 3. 10.) eingefordert. Die steirische Kammer um Präsident Franz Titschenbacher erneuert dabei seit Langem geäußerte Wünsche: von der Lebensmittelindustrie mehr Regionales in verarbeitenden Produkten, vom Handel weniger Aktionen mit billiger Importware und von der Politik eine Herkunftsbezeichnung von verarbeitenden Lebensmitteln.

Mit Richard Judmaier schildert sich auch der Sprecher der Jungen Landwirtschaft das Dilemma seiner Branche: „Wir Milchbauern kämpfen um notwendige Preisanpassungen. Gemeinsam mit den Molkereien können wir die gestiegenen Energie-, Treibstoff- und Kartonkosten nicht mehr stemmen.“ Judmaier wünscht sich vom Handel Preisgespräche auf Augenhöhe und mit gegenseitigem Respekt

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
5° / 15°
heiter
3° / 14°
heiter
5° / 15°
heiter
2° / 14°
heiter
2° / 14°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)