30.08.2021 08:00 |

Geld für Gemeinden

Hilfe in der Krise: Grüne Milliarde für Gemeinden

Ein eine Milliarde Euro schweres Investitionspaket soll den österreichischen Gemeinden nach Corona wieder auf die Beine helfen. 38,5 Millionen Euro davon gingen bereits nach Salzburg. So werden Gebäude renoviert, Straßen ausgebaut oder auch Energieprojekte verwirklicht. Dabei wird auch die Umwelt nicht vergessen.

Der Neubau der Volksschule in Scheffau (Tennengau), die Überdachung des Recyclinghofs in der Stadt Salzburg oder die neue Photovoltaik-Anlage auf der Festhalle in Altenmarkt (Pongau): Insgesamt 234 Salzburger Bauprojekte werden vom Bund im Rahmen des Gemeindepakets gefördert. Dabei beteiligt sich der Bund mit bis zu 50 Prozent an den für das jeweilige Projekt anfallenden Kosten. So sollen die Nachwirkungen der Pandemie abgefedert werden. Außerdem will der Bund die Wirtschaft ankurbeln, Arbeitsplätze schaffen und Investitionen in der Krise ermöglichen.

Was dabei nicht außer acht gelassen werden darf: Mindestens 20 Prozent der Mittel sollen für ökologische Maßnahmen verwendet werden. In diese Sparte fallen Investitionen in den öffentlichen Verkehr, die Infrastruktur für das Laden von E-Fahrzeugen oder die Sanierung von Gemeinde-Gebäuden.

Insgesamt wurden aus dem eine Milliarde schweren Fördertopf 658 Millionen Euro ausbezahlt, davon gingen 38,5 Millionen an Salzburger Gemeinden. Für welche Projekte die hiesigen Ortschaften die Finanzspritze beantragt haben, ist breit gestreut. Die meisten Einreichungen gab es in der Kategorie „Schule und Betreuung“, außerdem suchte man für viele Projekte bezüglich öffentlicher Einrichtungen und Straße und Verkehr um finanzielle Unterstützung an. Doch auch in der Sparte „Energie und Entsorgung“ wurden 39 Salzburger Projekte gelistet – so wie beispielsweise die Errichtung einer E-Tankstelle in St. Johann im Pongau.

Bis Ende Juni 2022 können Gemeinden ihre Vorhaben noch nominieren.

Marie Schulz

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol