03.08.2021 14:00 |

Millionen fehlen

Förderpanne kommt Land teuer

Die aus dem Ruder gelaufene E-Mobilitätsförderung des Landes bleibt weiter Thema: Nach derzeitigem Stand muss Landesvize Heinrich Schellhorn (Grüne) zusätzlich 2,3 Millionen Euro locker machen, um alle Förderanträge auszahlen zu können. Geld dafür holt er aus seinen Budgets.

„Wir verdoppeln die Bundesförderung“ – dieser Satz kommt dem Land nun teuer zu stehen. Wie berichtet, musste die E-Mobilitätsförderung des Landes im März abrupt gestoppt werden. Förderungen von bis zu 10.500 Euro sorgten für einen regelrechten Ansturm.

Nun steht fest: Der zuständige Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn (Grüne) wird zusätzlich rund 2,3 Millionen Euro brauchen, um das Budgetloch zu stopfen. Eigentlich waren für die Aktion nur drei Millionen Euro veranschlagt; nun schlägt sie mit 5,3 Millionen Euro zu Buche. „Wir hoffen, dass wir das Ganze möglichst bald abgeschlossen haben, hoffentlich bis September“, berichtet Umweltreferent Schellhorn der „Krone“.

Das fehlende Geld will der Politiker jetzt aus seinen Abteilungen abziehen – also aus den Budgets der Abteilungen Lebensgrundlagen, Energie und Umweltschutz.

Land will Förderungen nun selbst abwickeln
Die Kommunalkredit Public Consulting GmbH (KPC), die die Förderung abwickelte, dürfte in Zukunft wohl nicht mehr zum Zug kommen. „Im Bereich der Umweltförderungen wollen wir nicht mehr zusammenarbeiten“, sagt Schellhorn, der die Schuld für das Förderdebakel bei der KPC sieht. Künftig will das Land selbst die Förderungen abwickeln. Die KPC soll nur noch beauftragt werden, wenn die Fördermittel in Zusammenhang mit einer Bundesförderung gewährt werden.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol