31.07.2021 23:00 |

Lois Hechenblaikner

Tourismuskritiker wurde mit Ischgl-Fotos berühmt

Lois Hechenblaikner hält den Auswüchsen des Tourismus den Spiegel oder besser die Kamera vor. Mit seinen Fotografien von Alltagsszenen des touristischen Wahnsinns von Ischgl setzt er sich schon seit Jahren mit den Auswüchsen des Massentourismus auseinander. Sein im Juni 2020 erschienenes Fotobuch „Ischgl“ wurde zum Bestseller.

Hechenblaikner ist aber weiterhin mit seiner Kamera auf der Suche nach abseitigen Geschichten im Tourismus unterwegs. Dabei verschlägt es ihn auch immer wieder nach Salzburg. Was ihn am Chaletprojekt am Pass Thurn verwundert? „Wie kann man sich in so einer finanziellen Dimension so sehr selbst belügen?“, fragt er.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol