22.07.2021 14:29 |

Drama in der Schweiz

Bergsteiger (37) aus Salzburg tödlich verunglückt

Ein Bergsteiger aus Österreich ist am Mittwoch am Combin du Valsorey im Unterwallis in der Schweiz bei einem 250-Meter-Sturz tödlich verunglückt. Das Außenministerium in Wien bestätigte den Tod des Mannes aus Salzburg.

Der 37-Jährige rutschte beim Abstieg auf einer Höhe von ungefähr 4000 Metern aus und stürzte 250 Meter in die Tiefe. Der Begleiter des Verunglückten alarmierte die Rettungskräfte, wie die Kantonspolizei Wallis am Donnerstag mitteilte. Diese konnten jedoch nur noch den Tod des Bergsteigers feststellen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Der Combin du Valsorey ist mit 4.184 Metern der zweithöchste Gipfel im Grand-Combin-Massiv. Er liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Bourg-St-Pierre.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 03. August 2021
Wetter Symbol