Tor nach sechs Minuten

Hartberg: Sonnleitner mit filmreifem Einstand

Steiermark
16.07.2021 21:56

Die Schnitzelsemmeln waren schon vor der Pause vergriffen - die über 800 Fans im Stadion Feldbach genossen im ÖFB-Cup zwischen Bad Gleichenberg und Hartberg die Rückkehr des Fußballs auf die Nicht-Profi-Anlagen sichtlich. Bereits nach sechs Minuten blieb den Gleichenberg-Knofeln das Essen aber im Hals stecken, als Hartbergs neuer Abwehrchef Mario Sonnleitner das erste Mal traf. Der Aufstieg des Bundesligisten gegen den Regionalliga-Klub war da bereits auf Schiene. 3:0 hieß es am Ende.

In Minute sechs schrieb der Fußball eine seiner Geschichten: Ex-Rapidler Mario Sonnleitner stand bei seiner Hartberg-Premiere nach wenigen Spielszenen goldrichtig, staubte zum 1:0 ab. Ein Traum-Start ins neue Heim-Abenteuer für den Routinier - und der „Dosenöffner“ für den Bundesligisten, der mit dem doch träge wirkenden Regionalliga-Klub keinerlei Probleme hatte. Die über dem Platz schwebende Hartberger Drohne, die die TSV-Betreuer für Trainingsaufnahmen kreisen ließen, zeichnete fast ausschließlich Hartberg-Angriffe auf. Tadic schob nach Kainz-Assist zum 2:0 ein (13.), Sturm (33.) sowie Horvath (57.) trafen noch Aluminium. Ein über weite Strecken filmreifer Aufritt der Russ-Elf, den Horvath (78.) krönte.

Sechs Minuten brauchte Sonnleitner für sein erstes Hartberg-Tor. (Bild: Pail Sepp)
Sechs Minuten brauchte Sonnleitner für sein erstes Hartberg-Tor.

„Einzig die vielen vergebenen Chancen haben mich gestört“, war Hartberg-Coach Kurt Russ nach dem finalen 3:0 in seiner ersten Cheftrainer-Partie recht zufrieden. „Der Start war natürlich alles andere als optimal“, sah’s indes Gleichenberg-Coach Peter Hochleitner, „man merkt den körperlichen Unterschied zwischen Profi- und Amateurklubs nach der Corona-Pause schon deutlicher als sonst!“

Hartberg wll heute beim Start endlich jubeln. (Bild: Pail Sepp)
Hartberg wll heute beim Start endlich jubeln.

Und Sonnleitner? Der strahlte bis über beide Ohren! „Da bin ich gleich einmal richtig gut gestanden“, grinste „Sonni“. „Ein wichtiges Tor, klar, ich hab ja kein leichtes Jahr hinter mir. Generell hat unsere Truppe die Aufgabe aber sehr professionell und fokussiert erledigt.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele