Festival wackelt jetzt

Frequency: Top-Virologin warnt vor „Flächenbrand“!

Sogar um einen Tag länger als ursprünglich geplant soll das Frequency-Festival heuer in St. Pölten stattfinden. Wie die „Krone“ aus Insiderkreisen erfuhr, gibt es bei den NÖ-Behörden längst aber heftige Sicherheitsbedenken. Eine Welle an Corona-Ansteckungen wird befürchtet, „backstage“ wohl auch bereits über eine Verschiebung verhandelt.

Kaum zu glauben war für Tausende Festival-Besucher Ende Mai die Nachricht, dass das beliebte Frequency Festival heuer wie geplant stattfinden soll. Wurden doch viele andere Festivals vergleichbarer Größenordnung in Europa heuer abgesagt oder vorab auf das nächste Jahr verschoben.

Immerhin 50.000, teils sich auch täglich abwechselnde, Besucher werden vom 19. bis zum 22. August im St. Pöltner Veranstaltungszentrum erwartet. All das bei völlig unklarer Corona-Lage. Nicht einmal, ob die 3-G-Regeln zum Veranstaltungszeitraum bundesweit noch vorgeschrieben sein werden, scheint aktuell gewiss. Maskenpflicht soll es - das stand vorab fest - jedenfalls keine geben.

Zitat Icon

Die Veranstaltung hat das Potenzial, zu einem Superspreading-Event zu werden, sodass das Virus in die Herkunftsregionen der Gäste verbreitet werden würde. Es könnte einen Flächenbrand auslösen.

Dr. Dorothee von Laer, Virologin von der MedUni Innsbruck

Auch deshalb plädieren nun gleich mehrere Experten dafür, das Festival doch noch zu stoppen. Sie warnen vor Massenansteckungen, wie sie jüngst auch bei Spielen der Fußball-Europameisterschaft aufgetreten sind. Die Top-Virologin Dorothee von Laer stellt im „Krone“-Gespräch sogar klar: „Aufgrund der Ausbreitung der Delta-Variante ist ein solch riesiges Festival derzeit nicht zu rechtfertigen!“ Lediglich „kleinere, lokale Open-Air-Festivals, wo die 3-G-Regeln zuverlässig kontrolliert werden können“, seien eine Alternative.

Zumutbarkeit wird überprüft
Auch in der Landeshauptstadt werden die Zweifel jetzt aber immer größer. „Wir müssen uns an den Vorgaben des Bundes orientieren, prüfen aber genau, ob die Durchführung für die St. Pöltner wirklich zumutbar ist“, heißt es dazu aus dem Rathaus. Der Veranstalter selbst wollte sich unter anderem auch zu Verhandlungen um eine Verschiebung des Festivals noch nicht äußern. „Work in progress“, hieß es lediglich ...

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
12° / 20°
einzelne Regenschauer
11° / 20°
wolkig
12° / 20°
einzelne Regenschauer
11° / 21°
einzelne Regenschauer
10° / 18°
einzelne Regenschauer