01.07.2021 17:59 |

Schulsport-Modell

Stars von morgen stehen in den Startlöchern

Der SSM-Weg verbindet Ausbildung und Spitzensport für die Salzburger Nachwuchshoffnungen. Das Angebot soll in Zukunft ausgebaut werden. 

Seit mittlerweile 35 Jahren gibt es das in Salzburg sehr bekannte SSM-Modell für große Sporttalente.

Schule und Spitzensport verbinden
Den Nachwuchs-Assen wird es bei dieser Ausbildung ermöglicht, Schule und Spitzensport zu verbinden. Zahlreiche erfolgreiche heimische Athleten durchliefen das Modell des Sportgymnasiums, die Stars von morgen stehen bereits in den Startlöchern.

Eine des größten Hoffnungen ist der Schwimmer Luka Mladenovic. Der 17-Jährige qualifizierte sich heuer zum ersten Mal für eine EM in der allgemeinen Klasse, schwimmt kommende Woche bei der Junioren-Europameisterschaft in Rom um Edelmetall. „Ich bekomme vom SSM viel Unterstützung, an meinen Erfolgen hat das Modell einen großen Anteil. Mein Ziel ist es, nach der Matura an einer Universität in Amerika ein Stipendium zu bekommen“, betont Luka.

Auf den Spuren des Vaters
Auch Lukas Ibertsberger, Sohn von Ex-Profi Robert, durchläuft den SSM-Weg. Der 17-jährige Kicker will es seinem Papa gleichtun, eine erfolgreiche Fußballkarriere machen. Derzeit schnürt er für Zweitligist Liefering seine Schuhe. „Mein Vater ist mein größter Fan, aber gleichzeitig auch mein größter Kritiker“, erzählt Lukas.

Insgesamt sind im SSM 400 Talente, 320 davon in der Oberstufe, untergebracht. Mit Snooker-Ass Florian Nüßle, Gewichtheberin Lena Raidel oder Kunstbahnrodler Noah Kallan absolvieren auch Athleten aus Randsportarten Salzburgs Erfolgsmodell.

„Talente sollen da sein“
Thomas Wörz, langjähriger Leiter des SSM, hat für die Zukunft noch große Visionen. Der Ex-Bobfahrer will, dass Salzburg Bundesstützpunkt für viele Sportarten wird. „Die größten Talente sollen bei uns im Bundesland mit den besten Coaches trainieren.“

Philip Kirchtag
Philip Kirchtag
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol