25.06.2021 15:25 |

Erster Hitzetoter 2021

46-Jähriger auf Baustelle zusammengebrochen - tot!

Beschäftigte, die auch im Sommer Schwerarbeit leisten müssen, leiden massiv unter der Hitze. Am Mittwoch brach in Leoben in der Steiermark ein 46-jähriger Bauarbeiter zusammen. Der Vater zweier Kinder verstarb letztlich im Krankenhaus. Bei Erreichen von 32,5 Grad Celsius im Schatten gilt am Bau die Hitzefrei-Regelung. Doch diese Temperaturen werden meist erst am Nachmittag erreicht - zu diesem Zeitpunkt haben Bauarbeiter bereits bis zu acht Stunden lang hart gearbeitet.

Die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) erneuert angesichts dieser Tragödie ihre Forderung, die Hitzefrei-Regelung am Bau zu nutzen. Andernfalls müsse sie gesetzlich verpflichtend eingeführt werden. „Kein Auftrag kann so wichtig sein, dass dafür Menschenleben riskiert werden! Es muss doch selbstverständlich sein, dass der Schutz von Menschenleben bei Arbeiten unter Hitze wichtiger ist als positive Firmenergebnisse, Bauzeiten oder Gewinnmaximierung“, zeigt sich der Bundesvorsitzende Josef Muchitsch schockiert. 

Zitat Icon

Sogar bei Arbeiten im Büro gilt, dass die Umgebungstemperatur 25 Grad Celsius nicht überschreiten darf, andernfalls muss der Arbeitgeber Maßnahmen ergreifen.

Josef Muchitsch

Keine Chance auf Arbeit in klimatisierter Umgebung
„Sogar bei Arbeiten im Büro gilt, dass die Umgebungstemperatur 25 Grad Celsius nicht überschreiten darf, andernfalls muss der Arbeitgeber Maßnahmen ergreifen. In Produktionshallen, wo die Hitze richtig ,steht‘, und besonders auf Baustellen in praller Sonne gibt es aber keine Chance auf Arbeit in klimatisierter Umgebung. Auch hier müssen die Arbeitgeber viel mehr auf ihre Leute schauen - das sind sie ihnen schuldig.“

Er appelliert an die Arbeitgeber, Pausen zu gewähren, die Arbeiten wo möglich in den Schatten zu verlegen und ausreichend Trinkwasser und Sonnenschutz zur Verfügung zu stellen. Wenn es über 32,5 Grad Celsius auf der Baustelle hat, soll unbedingt Hitzefrei gegeben werden. „Sonst hat das dramatische Folgen.“ Schon am 28. und 29. Juni stehen Österreich die nächsten Rekordhitzetage bevor.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 01. August 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
18° / 26°
Gewitter
17° / 26°
Gewitter
18° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 24°
einzelne Regenschauer
16° / 20°
Gewitter