25.06.2021 06:00 |

Universität Graz

Neuer ÖH-Vorsitz: Autos raus aus Zinzendorfgasse

Weniger Autos in der Zinzendorfgasse, keine Gebühren für berufstätige Studiosi und Unisex-Toiletten: Der neue Vorsitz der Hochschülerschaft an der Universität Graz hat viel vor. Ein „Krone“-Besuch am Campus.

Im Schatten der großen Bäume gleich neben dem Hauptgebäude sind die Temperaturen jenseits der 30 Grad auszuhalten – am Sonnenfelsplatz jedoch kaum. „Anarchieplatz“ nennt man die Begegnungszone am zentralen Punkt des Uni-Viertels unter Studenten, denn hier hat jeder Vorrang. Ein Liefer-Lkw, der 31er-Bus, drei Radfahrer und ein paar SUVs wollen alle gleichzeitig durch die Zinzendorfgasse fahren.

„Das ist ein perfektes Beispiel“, sagt Kilian Posch. Seit einer Woche ist der Jus-Student der neue Vorsitzende der ÖH, also der Interessensvertretung der Studenten an der Uni Graz. Seine Stellvertreterin ist Karoline Gürtl. „Die Zinzendorfgasse soll keine Durchzugsstraße mehr sein. Wir wollen einen freien Raum für die Studenten, wo sie ohne Konsumzwang sitzen können – wie im Stadtpark“, sagt die Spitzenkandidatin der Grünen und Alternativen Studierenden. Die neuen ÖH-Vorsitzenden sind nicht die Ersten, die Autos aus der „Zinzi“ verbannen wollen. „Die Umsetzung liegt natürlich auch an der Stadtpolitik. „Hier werden wir verhandeln“, sagt Gürtl.

Nur wenige Studenten gingen heuer zur Wahl
Das ist nur einer der Punkte, die das Team in den nächsten zwei Jahren abarbeiten will. Die Koalition aus der ÖVP-nahen Aktionsgemeinschaft, den Grünen und Junos wird auch damit kämpfen müssen, die Studenten überhaupt zu erreichen. Nur 15,7 Prozent betrug die Wahlbeteiligung beim Urnengang in ganz Österreich. „Die Unis waren ja geschlossen, viele sind nicht extra angereist, um zu wählen“, lautet die Theorie von Kilian Posch.

Von rechts wird immer wieder der Ruf laut, man solle die ÖH abschaffen. Für Michael Pucher, den dritten in der Runde, kommt das nicht infrage. „Wir bieten Service für die Studenten und sind die gesetzlich verankerte Vertretung.“ Er will mehr Transparenz, was mit dem Geld, das jeder Student jedes Semester zahlen muss (etwa 20 Euro), passiert. „Deswegen werden wir alle Projekte, und was sie kosten, auf der Homepage veröffentlichen.“

Kritik an der Politik übt die Uni-Koalition übrigens in Sachen Öffis – ein Dauerbrenner-Thema in allen politischen Gremien. „Die Uni gehört einfach besser angebunden. Ihre Standorte sind verstreut, viele müssen auch zur TU oder Pädagogischen Hochschule“, sagt Karoline Gürtl. Das Top-Ticket für Studenten sei außerdem „um Welten zu teuer“, sagt Pucher, und Posch ergänzt: „Eine Altersbegrenzung bis 26 Jahre, wie es sie derzeit gibt, ist nicht mehr zeitgemäß.“

Was sonst noch auf der Agenda steht? Die AG will Studiengebühren für Berufstätige abschaffen. Außerdem: Noch mehr gratis Monatshygiene-Artikel und – ein neuer Vorstoß – Unisex-Toiletten. „In jedem Gebäude soll es mindestens eine geben“, so die Idee von Gürtl.

Hannah Michaeler
Hannah Michaeler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
17° / 26°
einzelne Regenschauer
17° / 25°
einzelne Regenschauer
18° / 27°
einzelne Regenschauer
20° / 27°
einzelne Regenschauer
16° / 24°
einzelne Regenschauer