20.06.2021 17:43 |

Drama am Wolfgangsee

Salzburger (26) stürzt bei Klippensprung in Tod

Tragödie um einen jungen Klippenspringer am Wolfgangsee in St. Gilgen in Salzburg: Der 26-Jährige kam am Sonntag ums Leben, nachdem er aus sehr großer Höhe von der Falkensteinwand in den See gesprungen war. Der Salzburger prallte mit dem Rücken auf dem Wasser auf und ging sofort unter. Die Absprunghöhe war rund 40 Meter - also deutlich über jener Absprungstelle, die normalerweise von den Klippenspringern genutzt wird, sagte Einsatzleiter Michael Pacher. 

Der 26-Jährige kippte laut Polizei nach dem Sprung aus der großen Höhe in der Luft, prallte flach auf dem Rücken am Wasser auf und versank sofort. Seine beiden 25-jährigen Begleiter hätten dies laut ORF Salzburg mitbekommen und sofort die Einsatzkräfte verständigt.

Die Wasserrettung St. Gilgen war bereits wenige Minuten nach dem Alarm an der Unglücksstelle, der junge Mann blieb aber vermisst. Weil die rund 200 Meter hohe Falkensteinwand auch unter der Wasseroberfläche etwa 100 Meter steil abfällt, habe man sich auf einen sehr schwierigen Einsatz vorbereitet, schilderte Pacher. Wasserrettung, Taucher, Feuerwehr und Polizei waren mit sieben Booten und Spezialgerät an der Suche beteiligt.

Leiche aus 60 Meter Tiefe geborgen
Gegen 13.30 Uhr konnte mit einem Spezialsonargerät, das den Boden des Sees abscannt, ein Anhaltspunkt gefunden werden. Speziell ausgebildete Taucher konnten gegen 15.30 Uhr die Leiche des Verunglückten an die Oberfläche bringen, berichtete der Bezirksleiter der Wasserrettung. Laut ORF wurde der 26-Jährige aus einer Tiefe von 60 Metern geborgen. Insgesamt waren rund 100 Leute an dem schwierigen Einsatz beteiligt.

Heike Reinthaller-Rindler
Heike Reinthaller-Rindler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol