Unfall in Osttirol

Gegen Fassade: Paragleiter verstarb nun im Spital Kopieren

Tirol
17.06.2021 21:30

Einen Tag nachdem ein Paragleiter in Osttirol gegen eine Hausfassade geprallt und schwer verletzt worden war (die „Krone“ berichtete), starb der Deutsche (54) nun in der Klinik Innsbruck.

Der 54-jährige Deutsche war während eines Flugseminares vom Startplatz in Obertilliach in Richtung Landeplatz in Sillian unterwegs geflogen, als er in Heinfels gegen eine Hausfassade prallte. Ein Zeuge des Absturzes setzte die Rettungskette in Gang.

Loch in Fassade
Nach der Erstversorgung wurde der Deutsche mit dem Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. Der Gleitschirm und ein geparktes Fahrzeug wurden bei dem Absturz beschädigt. Sogar die Hausfassade hat ein großes Loch abbekommen. Ein Polizist am Mittwoch vor Ort: „Es ist schleierhaft, wie es zu dem Unfall hatte kommen können. Am Wind kann es nicht gelegen haben.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele