31.05.2021 07:30 |

Interview Peter Weiss

„Radverkehr oft zu wenig mitgedacht“

Radverkehrskoordinator Peter Weiss kennt das Radnetz wie seine Westentasche. Er weiß, wo es zwickt und woran Radvorhaben scheitern.

Es wird wieder viel gebaut in der Stadt Salzburg. Kommt das auch den Radfahrern zugute?

Es gibt schon Bemühungen, aber oft fehlt das Bewusstsein und der Radverkehr wird zu wenig mitgedacht. Der neue Kreisverkehr am Museumsplatz ist etwa für Radfahrer eher ein Nachteil, was die Sicherheit betrifft. Die Hauptradroute soll künftig durch den Hinterhof der Szene durchgehen. Dort müsste man meiner Meinung nach aber erst die Parkplätze wegbekommen.

Im Zuge der Radverkehrsstrategie soll der Anteil der Radler bis 2025 auf 24 Prozent vom Gesamtverkehr erhöht werden. Wie kommt die Stadt dabei voran?

Mühsam. Einerseits ist es schwierig, mehr Platz für Radfahrer zu bekommen, andererseits fehlt das Budget. So wird etwa ein Großteil des Radwegebudgets für den Umbau der Münchner Bundesstraße investiert. Ich hoffe auf ein politisches Umdenken. Das Geld sollte besser in ein Verleihsystem fließen.

Wird auf Radler zu wenig Rücksicht genommen?

Die Verkehrsflächen sind ungerecht aufgeteilt, das erzeugt Konflikte.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)