28.05.2021 07:01 |

Touristische Angebote

6,5 Millionen Euro flossen in die Festung

Seit 19. Mai ist auch die Festung Hohensalzburg wieder für Besucher geöffnet. Die Corona-Pause nutzten die Salzburger Burgen und Schlösser, um den Rundgang durch Salzmagazin, Reckturm und Wehrgänge auf Vordermann zu bringen. 500.000 Euro flossen allein in die Neugestaltung. 6,5 Millionen Euro wurden im Laufe der vergangenen sechs Jahre in die touristischen Angebote gesteckt.

Die knarrenden Stufen im Wehrgang zum Reckturm hinauf erinnern an längst vergangene Zeiten. Die Luft im Verlies ist kühl und leicht abgestanden. Nur wenige Besucher tummelten sich am Donnerstag im großen Innenhof der Burg.

Am 19. Mai erwachte die Festung Hohensalzburg wieder zum Leben. Die Corona-Pause nutzten die Salzburger Burgen und Schlösser, um ihrem Prunkstück den letzten Feinschliff zu verpassen. Der beliebte Rundgang durch Salzmagazin, Reckturm und Wehrgänge wurde komplett neu gestaltet.

500.000 Euro für die Neugestaltung der Tour
Wegen der eindrucksvollen Aussicht trägt die Tour ab sofort den Namen „Panorama-Rundgang“. „In das touristische Angebot insgesamt investierten wir in den vergangenen sechs Jahren 6,5 Millionen Euro. Zum Beispiel in Ausstellungen, oder in den Lift“, schildert Max Brunner, Geschäftsführer von Salzburger Burgen und Schlösser. Die Neugestaltung der Panorama-Tour kostete etwa eine halbe Million. Highlight des beliebten Rundganges ist das 3D-Modell der Salzburger Altstadt aus Salz. Aus Satellitenbildern und Luftaufnahmen wurde ein digitales Modell erzeugt, das als Grundlage für die Skulptur diente.

Broschüre ersetzt ab sofort die Audioguides
In Zeiten der Digitalisierung sorgt wohl eine Entscheidung der Geschäftsführung für verwunderte Blicke: Statt der Audioguides erhalten die Besucher – ganz im klassischen Sinn – ein Begleitheft an die Hand, das „am Ende der Tour zurückgegeben oder mit nach Hause genommen werden kann.“ Der Grund: „Die Audioguides wurden von den Besuchern kaum genutzt“, erklärt Brunner.

S. Angerer

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol