13.05.2021 23:13 |

Wer wird Nachfolger?

Festspiele-Chef „ist schönster Job in der Kultur“

Mit Ende des Jahres will die Festspiel-Präsidentin ihr Amt beenden – und das Nachfolgekarussell nimmt von Woche zu Woche rasanteren Schwung auf. Obwohl die offizielle Ausschreibung erst im Frühherbst erfolgen soll, wird hinter den Kulissen schon eifrig über die (derzeit durchwegs weiblichen) Kandidaten diskutiert.

Wenn Insider der Salzburger Festspiele über Nachfolgekandidaten für die scheidende Präsidentin Helga Rabl-Stadler fachsimpeln, bleibt am Ende meist eine illustre Damenrunde übrig. Salzburgs Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf wird der Favoritenstatus zugeschrieben, gefolgt von DomQuartier-Chefin Elisabeth Resmann, einer engen Vertrauten von Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Mal mehr, mal weniger im Gespräch ist Europaministerin Karoline Edtstadler. Gleiches gilt für Exministerin Maria Fekter, die aber zuvor einen Interessenkonflikt lösen müsste. Sie sitzt derzeit noch selbst im Festspiel-Kuratorium, also in jenem Gremium, das den Job der Präsidentin ausschreibt. Dort werden am Montag in der nächsten Sitzung erste Weichen für die Rabl-Stadler-Nachfolge gestellt.

Neu im Kandidatinnen-Karussell scheint laut Festspiel-Adabeis die Opernsängerin Angelika Kirchschlager auf, allerdings immer mit dem Zusatz: „Zwei Künstler im Dreier-Direktorium der Salzburger Festspiele? Intendant Markus Hinterhäuser und eine Präsidentin Kirchschlager? Das kann auf Dauer nicht gut gehen.“ Vorteil für die Sängerin: Sie wäre keine „politische“ Kandidatin wie alle zuvor genannten Damen.

Als versierter Geheimtipp gilt immer noch Osterfestspiel-Aufsichtsrätin Sarah Wedl-Wilson. Die Kulturmanagerin und ehemalige Mozarteum-Rektorin leitet aktuell die Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Auf konkrete Nachfrage betont sie zwar, ihren dortigen Vertrag bis September 2023 erfüllen zu wollen, zum Reiz des Festspiel-Präsidiums gesteht sie aber: „Das ist der schönste Job in der Kultur in Europa.“ Weshalb Insider trotz mehrfacher Dementis auch Landeshauptmann Haslauer noch nicht endgültig als neuen Festspiel-Präsidenten abgeschrieben haben.

Thomas Manhart
Thomas Manhart
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol