09.05.2021 15:09 |

Nächtlicher Einsatz

Studenten in Turnschuhen vom Untersberg gerettet

Die zum Teil noch winterlichen Bedingungen auf dem Untersberg bei Salzburg sind am Samstag zwei schlecht ausgerüsteten Studenten zum Verhängnis geworden. Ein Ungar und eine Ukrainerin waren trotz Wintersperre in Turnschuhen über den Dopplersteig zum Salzburger Hochthron aufgestiegen, teilte die Bergrettung am Sonntag mit. Für den Abstieg wählten sie den vermeintlich leichteren Reitsteig. Im Bereich der sogenannten steinernen Stiege rutschten sie aus.

Ein Baum und der durch die warmen Temperaturen aufgeweichte bis zu 50 Zentimeter hohe Schnee verhinderten einen weiteren Absturz. „Die beiden hatten viel Glück“, sagte Manfred Haas, Leiter der Bergrettung Grödig, die kurz vor 21.00 Uhr alarmiert worden war. Die Bergretter konnten mit der noch wegen Umbau geschlossenen Untersbergseilbahn auffahren. Sie gelangten zu Fuß mit einigen Abseilpassagen zu den beiden Verunglückten. „Für den Abstieg mussten wir etwa 800 Meter Seilgeländer errichten“, erläuterte der Ortstellenleiter den schwierigen sechsstündigen Einsatz. Die beiden Studierenden konnten mit Unterstützung der Bergrettung ins Tal absteigen, gegen 3.00 Uhr wurde die verletzte Frau der Bergrettung übergeben. Im Einsatz waren 20 Bergretter der Ortsstellen Grödig und Salzburg.

Schon am Samstagnachmittag hatte es eine Bergung von der bayerischen Seite des Untersbergs gegeben. Die Bergwacht Marktschellenberg und die Besatzung des Polizeihubschraubers „Edelweiß 7“ hatten zwei Schwestern, die sich im tiefen Schnee zwischen Toni-Lenz-Hütte und Schellenberger Sattel verstiegen hatten, unverletzt vom Berg geholt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol