01.05.2021 08:30 |

In der Steiermark

Pfleger klagen über katastrophale Zustände

Es brodelt in der Pflege-Branche. Zwei Betroffene mit jahrzehntelanger Berufserfahrung sprechen gegenüber der „Krone“ jetzt darüber, was sie schon lange belastet: Ein Arbeitspensum, das nicht mehr zu schaffen ist, keine Wertschätzung im Betrieb und eine katastrophale Corona-Situation in den steirischen Krankenhäusern.

„Ich habe es nicht mehr geschafft“, erzählt ein Pflegefachassistent der „Krone“. Erkannt werden möchte der Mann nicht. Zu sehr fürchtet er, dann keinen Job mehr zu finden. Der 58-Jährige ist seit 40 Jahren in den Branche, hat vieles gesehen. „In einem Altersheim sollte ich alleine 15 Personen pflegen. Manche Kollegen hatten schon zum zweiten Mal Burn-out, manche haben während der Arbeit geweint - aus Überforderung“, sagt er. Deswegen habe er nach drei Wochen gekündigt.

„Es fehlt die Zeit, sich Zeit zu nehmen“, sagt er. „Die Leute blühen so auf, wenn sich jemand wirklich mit ihnen beschäftigt - aber es warten ja immer noch zehn andere.“

„Es wird nur eingespart“
Auch eine Mitarbeiterin in einem Krankenhaus hat ihrem Frust freien Lauf gelassen. „Seit 20 Jahren wird nur eingespart - aber das vergangene Jahr hat alles in den Schatten gestellt“, schreibt sie. Die Belastung auf der Corona-Station sei so hoch gewesen, dass viele gekündigt haben. Nachbesetzungen? „Fehlanzeige.“ Das hat Folgen: „Dienste können nicht mehr besetzt werden. Intensivbetten werden gesperrt.“

Es fehle die Anerkennung, klagt die Frau. Und das nach der größten Gesundheitskrise der letzten Jahrzehnte . . . 

Hannah Michaeler
Hannah Michaeler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
10° / 24°
wolkenlos
9° / 24°
wolkenlos
9° / 25°
wolkenlos
12° / 25°
wolkenlos
8° / 24°
wolkenlos