29.04.2021 07:00 |

Öffnung ab 19. Mai

Ein Feuerwerk an Kultur auf Salzburgs Bühnen

In der Salzburger Kulturszene brodelt es – und dies zur Abwechslung im positiven Sinn. Unbeschreiblich ist nach Monaten der Streaming-Kunst die Vorfreude auf die versprochene Öffnung für Veranstaltungen mit Live-Publikum. Noch im Mai sind von den Pfingstfestspielen bis zum Literaturfest mehrere Großevents geplant.

Erleichtert und freudestrahlend lädt Intendantin Cecilia Bartoli auf Facebook mit der Salzburger Festung im Hintergrund zu „ihren“ Pfingstfestspielen ein – und erntet umgehend mehr als 350 Jubelkommentare. Die Nachricht, dass in Österreich ab 19. Mai auch die Kultur wieder aufsperren darf, verursacht allerorts Freude und Begeisterung.

„Im Kartenbüro wurde ununterbrochen angefragt, ob es denn jetzt fix sei und man zu Pfingsten kommen könne. Das Kulturpublikum hungert geradezu nach Live-Veranstaltungen“, bestätigen die Salzburger Festspiele. Die Künstler proben in weiser Voraussicht ohnehin schon seit Wochen. Jetzt gilt es, sobald die Verordnungen bekannt sind, auch organisatorisch die letzten Weichen zu stellen. Wieder einmal heißt es: Wie viel Publikum darf die Veranstaltungen besuchen? Und welche Hygienemaßnahmen gelten? Immerhin sind die Pfingstfestspiele von 21. bis 24. Mai das erste große Festival nach dem Re-Start.

Noch schneller ist allerdings das Salzburger Landestheater, das schon am Stichtag, dem 19. Mai, vor Publikum spielen wird: im Park von Schloss Leopoldskron gelangt die Shakespeare-Wiederaufnahme von „Elfen und Verwirrungen“ zur Aufführung. Zwei Tage später folgt am 21. Mai eine echte Saisonpremiere: das Musical „Cabaret“, in dem einst Liza Minnelli brillierte. An Abo-Regelungen und Saalbelegungen wird noch getüftelt, der aktualisierte Spielplan dürfte somit erst Ende der Woche online verfügbar sein. In Summe plant man in der ersten Öffnungsphase neun Premieren, die noch nicht bzw. bislang nur im Stream zu sehen waren.

Ein Ende hat das Warten auch in Oberndorf. In der dortigen Stadthalle sind nach dreimaliger Verschiebung seit der Vorweihnachtszeit am 21. Mai die Wiener Sängerknaben zu Gast – verständlicherweise mit einem neuen Programm statt der ursprünglich geplanten Weihnachtslieder.

Den geringsten Umplanungsstress hat man aktuell beim Salzburger Literaturfest (26. bis 30. Mai): „Wir sind von Haus aus zweigleisig gefahren und verzichten auch auf kleinere Räumlichkeiten, damit alles sowohl im Stream als auch mit Live-Zuhörern stattfinden kann.“

Thomas Manhart
Thomas Manhart
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol