Granatenköpfe und mehr

Hobby-Schatzsucher entdeckt Munitionslager im Wald

Große Überraschung bei einer sonntäglichen Schatzsuche im Sarlinger Wald von Bergland (Bezirk Melk in Niederösterreich). Mittels Metalldetektor wurden große Mengen an Munition, Hülsen und Granatenköpfe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt, der Entminungsdienst staunte nicht schlecht.

Während andere Landsleute in Sachen Naturerlebnis lieber auf Gemütlichkeit setzen, dürfte es ein Quartett im Sarlinger Wald eher auf Nervenkitzel abgesehen haben. Denn bei einem Ausflug am Sonntag entdeckte ein 41-jähriger Hobby-Schatzsucher der Gruppe große Mengen an Munitionsresten im Dickicht.

Die Ausflügler alarmierten umgehend die Polizei - der Entminungsdienst rückte an: „Die Kollegen staunten nicht schlecht, als sie den großen Haufen entdeckten“, meint ein Beamter.

Josef Poyer
Josef Poyer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
0° / 4°
heiter
1° / 4°
wolkig
-1° / 4°
wolkenlos
1° / 6°
heiter
-2° / 1°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)