27.04.2021 07:30 |

16 Hütten

Werfenweng plant Baum-Chaletdorf beim Rosnerköpfl

Die Nachwehen nach der Eskalation im Werfenwenger Gemeinderat sind deutlich zu spüren. Vergangenen Freitag trat die Opposition zurück. Grund war das umstrittene Hotelprojekt. Die Suche nach neuen Ersatzmandataren läuft schleppend. Indessen geht Bürgermeister Peter Brandauer das nächste Chalet-Projekt an.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bereits am Freitag musste Ortschef Peter Brandauer zum Hörer greifen und sich auf die Suche nach sechs Ersatzmandataren machen. „Wir arbeiten zurzeit die Liste an Kandidaten ab. Ein Ergebnis gibt es noch nicht“, sagt der Bürgermeister.

Die Suche dürfte schwierig werden. Die ehemalige Oppositionspartei FPÖ verschickte bereits einen Postwurf, auch die zweite Partei Heimatliste Werfenweng riet ihren Mitgliedern, sich nicht zu melden. Grund für den Rücktritt der Opposition war das Hotelprojekt „Hochthron Neu“. „Zu groß, zu teuer, zu wenig Bürgereinbindung“, lautete der Tenor der ehemaligen Gemeindevertreter. Der Ortschef wehrte sich gegen die Vorwürfe und sprach von einer demokratie-politisch bedenklichen Entscheidung der Opposition.

16 Baumhütten werden an Touristen vermietet
Indes nimmt Brandauer ein neues Projekt in Angriff: Ein Baum-Chaletdorf nahe des Rosnerköpfls. Geplant sind 16 „Berts“ – chaletartige Baumhütten, die an Touristen vermietet werden sowie ein Rezeptionshaus und eine Wellnesseinrichtung. „Im Juni sollte der Beschluss im Räumlichen Entwicklungskonzept stehen“, so Brandauer. An Kritik fehlt es nicht: „Wir wurden nie darüber informiert“, meint Martin Rainer, ehemaliger Oppositionspolitiker der Heimatliste.

S. Angerer

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol