26.04.2021 07:00 |

Kapazitäten verdoppelt

KWB investiert zehn Millionen Euro in Zubau

Der oststeirische Pionier für erneuerbare Heizsysteme freut sich über steigende Nachfrage aus der ganzen Welt. Nach der Eroberung des neuseeländischen Markts ist KWB mit seinen Anlagen nun auf allen fünf Kontinenten vertreten. Dafür werden jetzt die Kapazitäten am Standort nahe Gleisdorf bis August verdoppelt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vor 25 Jahren war erneuerbare Energie für die breite Masse noch ein Fremdwort. KWB verschrieb sich schon damals dem ressourcenschonenden Heizen - und erntet jetzt die Früchte seiner Pionierarbeit.

Der oststeirische Spezialist für erneuerbare Heizsysteme verdoppelt seine Produktionskapazitäten. Zehn Millionen Euro fließen dafür in einen zweigeschoßigen Zubau am Standort St. Margarethen an der Raab. Geplante Inbetriebnahme: August 2021.

Zitat Icon

Der Green Deal befreit Europa von den Fesseln der fossilen Energie. Die ganze Welt will auf erneuerbare Energien umstellen. Dazu sind jetzt alle Kräfte gefragt.

Helmut Matschnig, Geschäftsführer KWB

„Zu unseren Kunden gehören jetzt auch komfortverwöhnte Ölheizer“, schmunzelt KWB-Geschäftsführer Helmut Matschnig. „Wir müssen unsere Produktion deutlich ausbauen, um der steigenden Nachfrage nach KWB-Lösungen nachkommen zu können.“ Die Bestrebungen auf europäischer Ebene hin zu nachhaltiger Energie sind ein Treiber für das Kerngeschäft.

Mitten im Lockdown konnte der oststeirische Pionier gar Neuseeland als Partner für sich gewinnen - und ist damit auf allen fünf Kontinenten vertreten. Der Ausbau schafft auch Arbeitsplätze in der Region. „Es wird ein Beschäftigungsplus um zehn Prozent am Standort geben“, kündigt Matschnig an. Und: „Wir suchen weiter nach Mitarbeitern.“

Birgit Samer
Birgit Samer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-1° / 2°
stark bewölkt
0° / 3°
stark bewölkt
-4° / 2°
stark bewölkt
1° / 3°
bedeckt
-6° / 2°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)