Verluste in der Wachau

Die Marille blüht, das Geschäft aber nicht!

Fast gespenstisch mutet die Ost(er)ruhe in der Wachau an. Wo sich zur Marillenblüte nun Touristen nur so tummeln würden, herrscht Leere - ein Millionenverlust für die Region!

Stellen Sie sich vor, es ist Marillenblüte, und keiner geht hin – am 30. März 2020 stand dieser Satz bei dem Titelbild der NÖ-„Krone“. Entgegen aller Hoffnungen hat er auch fast genau ein Jahr später nicht an Gültigkeit verloren. Damals wie heute sind es vor allem die Gastronomen, Hoteliers und bäuerliche Direktvermarkter in der Wachau, die statt neuer Rekordumsätze zur Blütezeit ein sattes Minus schreiben. Mehrere Millionen Euro, wie es dazu auf Anfrage aus der NÖ-Wirtschaftskammer heißt, gehen den Unternehmern in der Welterbe-Region wieder durch die Lappen.

„Marillenblüte und Ostern an einem Wochenende mit schönem Wetter. Normalerweise ist das wie ein Jackpot. So ein Wochenende wäre selbst im Falle einer raschen Öffnung nicht mehr aufzuholen“, weiß der Wachauer und Wirte-Sprecher Mario Pulker. Eben an eine solche rasche Öffnung glaubt man derzeit aber selbst in optimistischen Kreisen nicht. Zu hoch waren auch gestern wieder die täglichen Fallzahlen (674) - und zu hoch bleibt auch weiterhin die Zahl der Corona-Patienten in den Spitälern (465).

Zitat Icon

Mit der Impfrate steigt die Chance, dass wir in den nächsten Wochen einen großen Schritt in Richtung Normalität machen.

Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ)

Zumindest mittelfristig blühen wohl aber nicht nur die Bäume, sondern auch wieder bessere Zeiten. „Wenn die zugesagten Impfstoffmengen eintreffen, können wir die Durchimpfungsrate enorm steigern“, weiß Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig. „Auch die Betriebe dürfen mit Zuversicht auf den Sommer blicken!“, erklärt Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger. Die Hoffnung auf sinkende Fallzahlen und steigende Umsätze – sie lebt also noch.

Nikolaus Frings
Nikolaus Frings
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
4° / 9°
leichter Regen
5° / 9°
leichter Regen
4° / 10°
bedeckt
5° / 10°
bedeckt
2° / 7°
leichter Regen