Bei der Biathlon-WM

Eder im Dauerstress

Salzburg
17.02.2021 21:00
Der Saalfeldener Biathlet überzeugte im WM-EInzel. In der Single-Mixed-Staffel zählt er mit Lisa Hauser zum Favoritenkreis.

Alter schützt vor Leistung nicht! Biathlon-Routinier Simon Eder zählt auch mit 37 Jahren zur Weltspitze und demonstrierte das gestern eindrucksvoll mit Rang sieben im Einzel.

„Einmal habe ich ein bisschen gewackelt, da ist ein Fehler passiert. Das ist schade“, war der Salzburger insgesamt aber zufrieden mit seiner Vorstellung, die ihm einmal mehr den Titel „bester Österreicher“ einbrachte. Gold ging an den fehlerfreien Norweger Sturla Holm Laegreid, der seine beeindruckende Saison damit krönte.

Eberhard nicht im Spitzenfeld
Durchwachsen verlief der Wettkampf für Julian Eberhard. Der Saalfeldener zeigte läuferisch ansteigende Form, schoss aber vier Fahrkarten und verpasste als 34. einen Spitzenplatz. Womit er – wie Felix Leitner und David Komatz – die Massenstart-Quali verpasste. Simon Eder wird dort als Solist die rot-weiß-roten Fahnen vertreten.

Schon heute setzt der Pinzgauer, der sich im Dauerstress befindet, sein Mega-Programm mit sieben Einsätzen binnen elf Tagen fort – gemeinsam mit Lisa Hauser zählt er in der Single-Mixed-Staffel zu den Medaillenkandidaten.

Zitat Icon

Ich habe gute Erinnerungen an die Single-Mixed. Vergangenes Jahr waren wir hier Dritte.

Biathletin Lisa HAUSER

Im Vorjahr am Stockerl
„Ich habe gute Erinnerungen an die Single-Mixed. Vergangenes Jahr waren wir hier Dritte“, grinste Hauser. Die nach zwei Silbernen Jagd aufs Medaillen-Triple macht.

Starke Schützen sind heute klar im Vorteil - womit der Bewerb für Eder und Hauser, die gemeinsam in diesem Bewerb schon siebenmal am Podest standen, wie prädestiniert scheint.

Jörg Mülleder
Jörg Mülleder
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele