Kritik an den ÖBB:

Aufschrei gegen die Sparpläne der ÖBB

Hiobs-Botschaft für die Pendler: Die ÖBB planen, ihr Angebot auf der Westbahn-Strecke vorerst um die Hälfte zu reduzieren. Breite Kritik kommt dazu jetzt wenige überraschend aus Niederösterreich: „Ein Verrat an den Pendlern!“

Sinkende Fahrgastzahlen und das Ende der Corona-Förderungen ließen der Staatsbahn und ihrer Privatkonkurrenz, der Westbahn, keine Wahl, teilten die Konzerne in seltener Einigkeit mit. Der Antrag um eine Fortsetzung der Corona-Hilfe liege seit Anfang Jänner unbeantwortet im Ministerium, heißt es. Wenig Verständnis zeigt Verkehrslandesrat Ludwig Schleritzko, er erwartet sich einen Ordnungsruf von Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne): „Der öffentliche Verkehr steht sonst einer Vertrauenskrise gegenüber.“ Weniger Züge von Salzburg nach Wien würden vor allem eine Verschlechterung für Pendler in Niederösterreich bedeuten. „Die Sicherheit darf nicht auf der Strecke bleiben“, ist SP-Landesvize Franz Schnabl in Rage.

Er sieht dahinter ein Versagen der Bundesregierung, wie auch Arbeiterkammer-Chef Markus Wieser: „Der Streit zwischen türkisem Finanzministerium und grünem Verkehrsressort darf nicht auf dem Rücken der Pendler ausgetragen werden.“ Die heimischen Grünen schießen sich indes mehr auf Schleritzko, als auf die ÖBB ein: „Unser Landesrat muss auf seinen Parteikollegen Gernot Blümel einwirken, die Corona-Notförderungen sofort zu verlängern.“

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
4° / 15°
stark bewölkt
3° / 13°
stark bewölkt
4° / 15°
stark bewölkt
3° / 16°
stark bewölkt
-0° / 15°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)