24.01.2021 11:00 |

In Salzburg-Maxglan

Millionen-Bauprojekte trotz der Virus-Krise

Tiefe Baugruben, hohe Kräne: In Salzburg-Maxglan wird trotz der Virus-Krise weiter kräftig gebaut – längst nicht nur Bauriese Porr und Lebensmittelriese Hofer stecken Millionen in neue Zentralen. Die „Krone“ sah sich um.

Wer dieser Tage in der Salzburger Karolingerstraße unterwegs ist, kann ihn kaum übersehen: Einen gelben Baukran unweit der Spedition Wildenhofer. Neben ihm sind bereits Aushubarbeiten für einen viergeschossigen Niedrigenergiebau eilig angelaufen.

Der Automatisierungsspezialist Copa-Data hat es dort mit seinem zehn Millionen Euro teuren, 2412 Quadratmeter großen Bürokomplex dieser Tage eilig.

„Zur Zeit wird Sickerbeton eingetragen, der dient dem Lastenausgleich“, berichtet Christine Gerlach, die das Bauprojekt begleitet. Schon in 14 Monaten soll das neue Bürogebäude Platz für 120 Mitarbeiter bieten. „Wir setzen alles daran, die geplante Bauzeit einzuhalten, sofern das Wetter mitspielt“, sagt Gerlach.

Bauriese Porr baut nun Salzburg-Zentrale
Ähnlich motiviert ist wenig weiter in der Wilhelm-Spazier-Straße auch Kurt Zwinger. Der Niederlassungsleiter der Sparte Hochbau koordiniert für den Bauriesen Porr den Bau der neuen Salzburg-Zentrale unweit des Salzburg Airports.

Auch dort sind die Aushubarbeiten am Grundstück der Pappas-Stiftung im Gange – Porr hat einen Baurechtsvertrag auf 55 Jahre abgeschlossen. „Fertig gestellt wird der Bau im Frühjahr 2022. Vier Standorte werden dort künftig gebündelt“, sagt Zwinger.

Lebensmittelriese steht kurz vor Startschuss
Auch der Lebensmittelriese Hofer setzt nun auf einen Unternehmensstandort: Noch im ersten Halbjahr soll der Neubau der Internationalen Management Holding in der Moserstraße beginnen, der Platz für 600 Mitarbeiter bietet, berichtet das Unternehmen auf „Krone“-Anfrage.

Noch muss sich der Konzern gedulden: Die Baubewilligung für das Bauvorhaben wurde noch erteilt, weiß man im Magistrat.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol