02.02.2021 11:57 |

Coole Hingucker

Dos & Don‘ts: Gürtel als Accessoire kombinieren

Eigentlich sollen Gürtel meist nur praktisch sein, doch wenn man sie richtig kombiniert, können sie ein Outfit auch aufwerten. Welche Gürtel zu welcher Körperform passen, wie man sie stylen kann und was man besser lassen sollte, verraten wir in unseren Dos & Don‘ts.

Gürteltasche als Trend-Accessoire
Vom einstigen Fashion-No-Go ist sie zum echten Mode-Favoriten avanciert: die Gürteltasche. Die Gründe dafür liegen auf der Hand, immerhin sind Bauchtaschen nicht nur vielseitig kombinierbar, sondern auch richtig praktisch.

In Kombination zu Kleidern oder Blazern wirkt die kleine Tasche am Gürtel elegant, sportlich-leger wird der Look, wenn man dieses Accessoire zu groben Strickkleidern oder Wollmänteln trägt. Außerdem kann man mit Bauchtaschen auch gezielt Farbakzente setzen. 

Aber Achtung! Idealerweise kombiniert man Gürteltaschen mit einem schlichten Outfit. Auffällige Muster lassen den Look zu unruhig wirken. Außerdem sollte man unbedingt auf zusätzliche Taschen verzichten, sonst droht die optische Übersättigung!

Breite Gürtel zaubern Wow-Kurven
Das Must-have des Winters ist ein breiter Taillengürtel. Besonders schick sehen sie bei kurvigen Frauen aus, die ihre Sanduhrfigur noch mehr zur Geltung bringen wollen. Bestes Beispiel: Jennifer Lopez oder Rihanna, die ihre Kurven dank der breiten Gürtel noch heißer in Szene setzen. Der Vorteil des breiten Gürtels: Er lenkt die Blicke auf die schmalste Stelle des Körpers und lässt somit die Vorzüge einer kurvigen Figur noch mehr zum Vorschein kommen. 

Nicht nur zu schlichten Basics wie weißen Blusen schaut ein Taillengürtel super aus. Er eignet sich auch dafür, ein locker fallendes Kleid zu unterteilen. Heuer dürfen die beiten Gürtel aber auch über Blazer und Mäntel getragen werden - vor allem dann, wenn sie mit einer Statement-Schnalle ausgestattet sind.

Ein sehr breiter Taillengürtel gilt schon als Blickfang. Entscheidet man sich also für dieses Accessoire, sollte man auf weitere Schmuckstücke besser verzichten. Sonst wirkt der Look schnell zu überladen!

Schmale Gürtel als Hingucker
Mit einem schmalen Gürtel ist man in diesem Jahr ebenfalls voll im Trend. Kombiniert mit einem schlichten, engen Kleid ist der Gürtel das It-Piece schlechthin. Voluminösen Teilen verleiht er Form. Besonders gut tragen können ihn große, schlanke Frauen mit eher androgyner Form. Denn der dünne Gürtel betont die Taille und erweckt den Eindruck einer kurvigeren Figur.

Sehr beliebt ist der schmale Gürtel derzeit auch für einen kleinen Fashion-Trick für eine coole Pulli-Rock-Kombination: Um den Pullover zu kürzen, einfach den Gürtel um den Rock schnallen und den Strickpullover entsprechend lange hochziehen, bis er alles darunter verdeckt. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol