08.01.2021 17:00 |

Nix wie los

Skitour durch das Wörgetal zum Wetterkreuz

Die Skitour durch das Wörgetal zum Kühtaier Wetterkreuz (2591 m) verläuft inmitten einer pittoresken Landschaft und eignet sich auch ideal für Einsteiger. Zudem ist sie relativ sicher.

Wir fahren von Oetz oder Haiming (über das „Sattele“) Richtung Kühtai. Etwas oberhalb von Ochsengarten und knapp nach der Abzweigung nach Mareil befindet sich im Bereich der Issbrücke bei der gleichnamigen Bushaltestelle ein Parkplatz – unser Ausgangspunkt.

Der erste Abschnitt der Tour ist der mühsamste: Rund 200 Höhenmeter geht es im Wald steil nach oben. Hier war es zuletzt recht glatt, die Mitnahme von Harscheisen sollte daher kein Nachteil sein.

Aus dem Wald heraußen taucht man ein ins Wörgetal, durch das fast die gesamte Tour verläuft. Es hat fast den Anschein, als würde man jetzt eine Winterwunderlandschaft betreten.

Wir wählen – im Sinn einer Runde – die linke (schattige) Talseite als Zustiegsroute und gehen links vorbei an den Infotafeln einwärts. Die Route zieht hinauf in einen relativ flachen Bereich, hier sollte man Abstand von den steilen Flanken halten. Die Spur leitet in der Folge gemütlich und ohne große Richtungsänderungen dahin. Im Talschluss legt sie einen Rechtsbogen ein, der Schlussanstieg steht bevor. Zum Glück geht es in dem Abschnitt erst kurz vor dem Gipfelplateau ein kurzes Stück knackig empor.

Beim Kreuz bietet sich eine Gipfelschau über das Ötztal in mehrere Gebirgsgruppen. Auch die Wildspitze drängt sich ins Bild. Wer rechts hinunterschaut, erblickt den Piburger See.

Bei der Abfahrt queren wir dann nach dem ersten langen Hang links hinüber und fahren – nah einem Flachstück – über schöne, jedoch verspurte, sonnige Hänge auf der linken Seite des Wörgetals auswärts. Weiter unten heißt es, oberhalb des kleinen Sees zu bleiben.

Das (glatte) Schlussstück im Wald mit den tückischen Steinen wird dann noch einmal fordernd.

Die allerletzten Meter zum Gipfelkreuz über dem Ötztal werden ohne Ski zurückgelegt.Der Acherkogel (oben) thront gegenüber vom Wetterkreuz. Das Wörgetal bietet eine Traumkulisse (unten).

Factbox:

Talort: Oetz (812m)

Ausgangspunkt: gebührenfreier Parkplatz (ca. 1730 m) an der Straße nach Kühtai bei der Issbrücke oberhalb von Ochsengarten

Strecke: Skitour

Voraussetzung: Kondition, alpine Erfahrung

Kinder: ab 12 Jahren

Ausrüstung: Skitourenausrüstung (inklusive Harscheisen)

Rodeln: nein

Einkehrmöglichkeit: keine

Anreise mit Öffis: Linienbus von Ötztal-Bahnhof direkt zum Ausgangspunkt (Haltestelle Issbrücke)

Besonderheit: Die Tour zum Kühtaier Wetterkreuz eignet sich ideal für jene, die heuer aufgrund der speziellen Situation mit dem Pistentourengehen begonnen haben und jetzt ins „richtige“ Gelände wollen. Heikel war zuletzt nur die Abfahrt durch den Wald (teilweise eisig, Steine ragen aus dem Schnee) - Ski da und dort tragen

Höhenunterschied: ca. 850 Höhenmeter 

Länge: jeweils ca. 5 km (Auf- bzw. Abfahrtsroute)

Gehzeit: ca. 2 1/2 Std. (Aufstieg)

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Jänner 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 1°
wolkig
-5° / -1°
heiter
-5° / -0°
wolkig
-3° / -1°
wolkig
-4° / 1°
wolkig