Platz 1 statt 13

Bayerns nächster „Titel“: Weltmeister im Aufholen!

Fußball International
05.01.2021 11:03

Der FC Bayern hat in den vergangenen Monaten alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Nun darf sich der deutsche Meister und Champions-League-Sieger auch „Aufhol-Weltmeister“ nennen ...

Beim letztlich klaren 5:2-Sieg gegen Mainz 05 am Sonntag gerieten die Münchner in der Bundesliga zum achten Mal in Folge in Rückstand. Zur Pause hatte es 2:0 für den krassen Außenseiter gestanden, und gleich nach Wiederanpfiff verhinderte nur Keeper Manuel Neuer mit einer Glanzparade das 0:3. Wer weiß, wie die Partie dann ausgegangen wäre ...

Jedenfalls drehten die Bayern die Partie danach in einen Sieg um. Was zuletzt des Öfteren gelang. Von den insgesamt acht Spielen, in denen die Bayern stets in Rückstand gerieten, gewannen sie fünf, drei endeten Unentschieden.

„Unser Defensiv-Verhalten war in der ersten Halbzeit nicht das, was man sich von einer Spitzen-Mannschaft vorstellt. Wir sind die Zweikämpfe fahrlässig angegangen, haben dem Gegner Chancen gegeben. In der zweiten Halbzeit haben wir Veränderungen vorgenommen, haben Umstellungen gemacht. Nach dem möglichen 0:3 sind wir zurückgekommen. Die Mannschaft hat dann toll gespielt und sich den Sieg auch in der Höhe verdient“, sagte Bayern-Trainer Hansi Flick nach der Partie gegen Mainz.

(Bild: AFP )

„Die Mentalität stimmt, aber Rückstände sind anstrengend. Wir wissen immer, dass wir das drehen können. Aber unser Ziel muss sein, auch mal einfacher Spiele zu gewinnen. So kostet das Kraft“, gibt Joshua Kimmich zu bedenken.

Hätten die Bayern in den letzten Spiele, in denen sie in Rückstand waren, nicht gepunktet, würden sie jetzt auf Platz 13 in der Tabelle stehen - und nicht ganz oben.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele