Weltcup im Big Air:

Der Kreischberg ist für die Premiere gerüstet!

Steiermark
03.01.2021 13:30

Kommende Woche steigt im Murtal erstmals ein Weltcup im Big Air. Die Aufbauarbeiten für das Event sind voll im Gange und laufen nach Plan. Österreichs Asse um Anna Gasser trainierten schon fleißig vor Ort und machten sich mit den Gegebenheiten bekannt.

Der Saisonstart! Nächste Woche zeigen die besten Snowboarder und Freeskier am Kreischberg beim Weltcup ihre besten Tricks. Am Donnerstag geht es mit der Qualifikation los, Freitag und Samstag Abend finden die Finaldurchgänge statt. Für die Snowboarder ist der Weltcup gleichzeitig der erste Bewerb, da jene in Peking und Copper Mountain abgesagt wurden.

Zitat Icon

Es läuft alles nach Plan. Wir sind eigentlich schon bei den finalen Arbeiten. Das werden zwei wirklich schöne Flutlicht-Events!

Karl Fussi

Eine Premiere sind die Weltcups im Big Air auch für den Kreischberg - bisher fanden im WM-Ort (2003 und 2015) nur Slopestyle-Events statt. „Unter Anführungszeichen ist es für uns nun weniger Aufwand, weil wir nur einen Kicker bauen müssen. Beim Slopestyle sind es drei“, erzählt Kreischberg-Chef Karl Fussi. „Big Air hat uns gut gepasst, weil im Kalender wenig Veranstaltungen sind. Wir haben es auch als Nachtbewerb machen wollen.“ Bei der Bewerbung im Vorjahr hatte man auch schon konkrete Pläne, die nun aber Corona teils zunichte machte. „Wir haben uns gedacht, Nachtevents kann man mit tollen Partys verbinden. Diese fallen nun aber leider ins Wasser...“

Anna Gasser (re.) und Clemens Millauer freuen sich bereits auf den Big-Air-Weltcup. (Bild: Kreischberg)
Anna Gasser (re.) und Clemens Millauer freuen sich bereits auf den Big-Air-Weltcup.

Beim Aufbau ist man voll im Plan. „An diesem Wochenende wird der Kicker gebaut. In der Landezone präparieren die Pistenraupen auch schon alles. Am Montag finden erste Testsprünge statt, am Dienstag dann die ersten Trainings“, berichtet Fussi. Die heimischen Asse um Anna Gasser trainierten bereits vor Weihnachten im Murtal, weil einige Bewerbe abgesagt wurden. „Wir haben ihnen extra einen Kicker gebaut. Für diese Möglichkeit waren alle Athleten sehr dankbar.“ 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele