06.12.2020 19:15 |

Chorleiter Guttmann:

„Das ist etwas für die Emotion“

„Mein Home-Office im Lockdown“ - in der „Krone“-Serie erzählen Betroffene, wie sie damit umgehen.

Im Alltag von Moritz Guttmann ist es still geworden. Dabei lebt der Chorleiter und Musiklehrer vom Singen und gemeinsamen Musizieren. Doch der Corona-Lockdown hat auch sein Berufsleben auf den Kopf gestellt. Mit seinen Chören, die er leitet, darf er sich nicht mehr treffen.

Daher setzt Guttmann auf Videokonferenzen. „Das ist schwierig. Die Leute singen zwar in ihrer Stimme mit, müssen aber alle andern stumm schalten, weil es bei der Übertragung Zeitverzögerungen gibt. Gemeinsames Singen ist so nicht möglich“, erzählt Guttmann der „Krone“.

Adventszeit so still wie noch nie
Auch in der Adventszeit, die normalerweise von Gesang und Auftritten geprägt ist, verstummen die Chöre virusbedingt. „Es ist heuer auch für uns die stillste Zeit des Jahres“, sagt Guttmann wehmütig. Auch das Anklöpfeln, bei dem er seit Jahren mit Sängern von Haus zu Haus zieht, ist heuer untersagt. Deshalb hat er sich für seine zwölf Schüler der 5b Klasse am PG Borromäum etwas besonders einfallen lassen:

Jeder Schüler sang individuell und nahm sich dabei auf - aus den zwölf Einzelstimmen hat Guttmann ein synchronisiertes Video zusammengeschnitten. „Etwas für die Emotion“, sagt der Halleiner. Denn das Gemeinschaftsgefühl komme bei den Chören derzeit viel zu kurz. „Für manche auch ein Grund, dass sie ganz aufhören. Sicher ein Problem, mit dem viele Vereine derzeit kämpfen“, findet Guttmann.

Er versucht weiter das Beste aus der Situation zu machen. Nicht nur als Chorleiter, sondern auch als Musiklehrer unterrichtet Guttmann derzeit im Homeoffice. Auch für seine Schüler hat er kreative Wege gefunden: „Sie tanzen eine Choreografie oder schreiben einen Song. Da gibt es zuhause gute Möglichkeiten, nicht nur Kompromisse.“

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol