Kolvidsson-Nachfolge

„Rieder-Rochade“ am Teamchef-Posten Liechtensteins

Der frühere Ried-Spieler Martin Stocklasa steigt in Liechtenstein zum Fußball-Nationaltrainer auf. Der bisherige U21-Coach tritt die Nachfolge des früheren Ried-Trainers Helgi Kolvidsson aus Island an und wird damit zum ersten Einheimischen auf dem höchsten Trainerposten des Landes. Für Ried lief Stocklasa von 2008 bis 2011 in 103 Spielen auf.

Beim FC St. Gallen hatte Stocklasa seine Laufbahn als Spieler beendet. Vor dem dreijährigen Engagement bei den Ostschweizern hatte er unter anderem beim FC Zürich, bei Dynamo Dresden und eben beim SV Ried gestanden. Für Liechtenstein bestritt der 41-jährige Verteidiger 113 Länderspiele.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)