02.12.2020 12:04 |

Investieren und sparen

Viruskrise reißt Millionenloch in Halleiner Budget

Die Stadt Hallein kämpft heuer mit enormen finanziellen Einbußen: Die Pandemie bringt alleine heuer 2,5 Millionen Euro weniger Einnahmen. Im Jahr 2021 fehlen sogar vier Millionen Euro. Manche Investitionen müssen daher aufgeschoben werden. 

Investieren, wo es dringend notwendig ist. Sparen, wo man schon erfolgreich ist. Nach diesem Motto will Stadtchef Alexander Stangassinger (SPÖ) in Hallein wirtschaftlich durch die Viruskrise kommen. „Wir sparen sicher nicht bei notwendigen Investitionen. Die Menschen haben sich endlich einen gescheiten Recyclinghof verdient, sie sollen sicher vor Hochwässern sein und die Neumayrbrücke ist eine der wichtigsten Brücken der Stadt, die unbedingt saniert werden muss“, blickt der Bürgermeister positiv in die Zukunft. Insgesamt 9,1 Millionen Euro sollen 2021 in diese drei Projekte investiert werden. Neben den Großprojekten stehen weitere Investitionen, etwa in den Ausbau des Keltenmuseums, Straßensanierungen oder digitale Schulinfrastruktur, bevor.

Ohne Einsparungen geht es aber nicht: Heuer verzeichnet die Stadt gut 2,5 Millionen Euro weniger Einnahmen. Im Jahr 2021 rechnet die Landesstatistik damit, dass vier Millionen Euro fehlen werden. Die Abteilungsleiter wurden angewiesen, im laufenden Jahr zehn Prozent ihres Budgets einzubehalten. „Wir sparen dort, wo wir schon erfolgreich sind“, verweist Stangassinger auf weniger Ausgaben bei Straßensanierungen, Personal und Privatkindergärten. Der Schuldenstand soll trotz der Krise reduziert werden. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol