28.11.2020 10:52 |

Personalvertreterin:

„Das ist definitiv kein Einzelfall an Schulen“

Monika Wölflingseder, unabhängige Personalvertreterin, über den aktuellen Vorfall und die langen Wartezeiten auf Bescheide der Gesundheitsbehörden.

Frau Wölflingseder, wie sehen Sie den Vorfall an der Volksschule?

Dass Lehrer unterrichten, obwohl sie wissen, dass sie wahrscheinlich K1-Personen sind, ist sicher kein Einzelfall. Das Problem haben wir an vielen Schulen.

Woran liegt das?

Ein Hauptproblem ist derzeit, dass zwischen dem positiven Testergebnis eines Lehrers oder Schülers und der Kontaktaufnahme der Behörde mit der Schule oft einige Tage vergehen. Die Gesundheitsbehörden kommen mit dem Contact-Tracing häufig nicht nach. Die Schulleiter dürfen die Leute nämlich nicht von sich aus in Quarantäne schicken. Dazu braucht es immer eine rechtliche Grundlage.

Das bedeutet, dass Lehrer dann auch mit Covid-Verdacht in der Schule unterrichten könnten, wenn noch kein Bescheid vorliegt?

Genau. Deshalb fordere ich, dass Direktoren die Kontaktpersonen ermitteln und ihnen gegebenenfalls Sonderurlaub ausstellen dürfen. Für genau den Fall, dass die Behörden länger brauchen, um den Bescheid zu übermitteln. Mein Anliegen habe ich bereits im Landtag deponiert. Es geht dabei schließlich um die Gesundheit von Lehrern, Schülern und in weiterer Folge auch deren Familien.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol