28.11.2020 07:04 |

Corona-Entschädigungen

Seilbahnen bekommen keine Hilfsgelder

1790 Salzburger Hotels stellten Antrag auf Entschädigungen. Bislang floss allerdings kein Geld. Und: Seilbahnen dürften leer ausgehen.

Verschickt hat Wolfgang Burgschwaiger die nötigen Formulare bereits im März – auf eine Antwort der Behörden warten er bislang allerdings vergeblich. Wie unzählige andere Salzburger Hoteliers hat auch der Chef der „Übergossenen Alm“ in Dienten Anrecht auf Entschädigung nach dem Epidemiegesetz. Aber: „Ich habe nicht einmal eine Nachricht bekommen, ob mein Antrag bearbeitet wird“, sagt Burgschwaiger.

Konkret geht es um Hilfsgelder für die behördlichen Schließungen der Betriebe während des ersten Lockdowns im Frühjahr. 5800 Salzburger Betriebe stellten Anträge auf Entschädigung nach dem Epidemiegesetz für den Zeitraum vom 16. bis zum 27. März. Das geht aus der Beantwortung einer SPÖ-Landtagsanfrage hervor. Anrecht auf die Hilfsgelder haben allerdings nur 1790 der Antragsteller – allesamt Beherbergungsbetriebe. Im Gegensatz zu Restaurants, Gasthäusern und Bars wurden sie im Frühjahr tatsächlich nach dem Epidemiegesetz geschlossen.

Aber: Auch Salzburgs Seilbahnen mussten aufgrund der selben Gesetzesgrundlage im März schließen. Finanzielle Entschädigung gibt es für die Bergbahnen dennoch nicht. Laut Meinung des Landes bezogen sich die Lockdown-Sperren zwar auf das Epidemiegesetz – allerdings auf einen anderen Paragrafen als bei den Hotels. Daher: Kein Anrecht auf Entschädigung. Mehrere Seilbahnen im ganzen Bundesland haben bereits negative Bescheide erhalten. „Wir lassen uns das sicher nicht gefallen und gehen in Berufung. Jetzt müssen die Gerichte entscheiden“, sagt Erich Egger, Obmann der Salzburger Seilbahner.

Kein Verständnis für das Wirrwarr hat der Salzburger Wirtschaftsverband (SWV). „Dass einige Unternehmen volle Entschädigung bekommen und andere überhaupt nicht, ist politische Willkür und wettbewerbsverzerrend“, sagt Landesgeschäftsführer Hermann Wielandner. 

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol