Im Frauen-Fußball

Stark! SKN St. Pölten erreicht Champions League

Österreichs Frauen-Fußball-Meister SKN St. Pölten steht im Hauptbewerb der Champions League! Die Niederösterreicherinnen setzten sich am Donnerstag in der zweiten Qualifikationsrunde daheim gegen die russischen Meisterinnen von ZSKA Moskau mit 1:0 (0:0) durch. Das Goldtor erzielte Jasmin Eder aus einem Elfmeter (60.). Im Sechzehntelfinale warten nun im Dezember in Hin- und Rückspiel Europas Eliteteams. Die Auslosung erfolgt am kommenden Dienstag (12 Uhr).

Im Vorjahr hatten sich die St. Pöltnerinnen die Qualifikationsmühlen erspart. Diesmal setzten sie sich vor leeren Rängen in der NV-Arena nach dem Sieg gegen Kosovos Vertreter KFF Mitrovica (2:0) auch gegen Russlands Champion durch. Den entscheidenden Strafstoß holte Stefanie Enzinger nach einem völlig missglückten Rückpass der Russinnen heraus. Eder verwertete ihn sicher im linken Eck.

„Die ganze Mannschaft hat es sich extrem verdient. Deswegen bin ich schon froh, dass er reingegangen ist“, sagte die SKN-Kapitänin im ORF-Interview. „Auf die Jassi ist einfach Verlass. Sie ist ein super Vorbild für alle anderen“, ergänzte St. Pöltens Trainerin Maria Wolf. Der Aufstieg in die Hauptrunde mache unglaublich stolz. „Es ist uns alles aufgegangen. Wir wollten in der ersten Halbzeit eher ein bisschen dicht machen und durch die Zweikämpfe ein bisschen Selbstvertrauen gewinnen“, erklärte Wolf.

Nun blickt man gespannt auf die Auslosung, in der von Titelverteidiger Olympique Lyon abwärts alle großen Namen als Gegner möglich sind. Die St. Pöltnerinnen stoßen als eines von zehn Teams aus der Qualifikation zu den 22 Gesetzten. Im Vorjahr waren die SKN-Frauen im Champions-League-Sechzehntelfinale am niederländischen Vertreter Twente Enschede (2:4 und 2:1) gescheitert.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten