Feuerwehr im Einsatz

Zweijähriger sperrte sich ein

Bange Momente in einer Wohnung in Melk: Kurz nach dem Mittagessen ging der zweijährige Enkelsohn in das Schlafzimmer seiner Großeltern. Dort gelang es dem kleinen Mann allerdings, unabsichtlich die Tür abzusperren. Da es Oma und Opa nicht schafften, ins Zimmer zu gelangen, wurde die Feuerwehr alarmiert.

Um den Buben zu beruhigen, stellten die Einsatzkräfte über die Drehleiter durch das Fenster Sichtkontakt her. Währenddessen konnten Kameraden in der Wohnung die Schlafzimmertür mit wenigen Handgriffen schonend öffnen. Nur wenige Minuten nach dem Beginn des Einsatzes war der Zweijährige wieder in den Armen der Großeltern. Als kleinen Trost und für seine Tapferkeit wurde dem jungen Feuerwehr-Fan abschließend noch der Traumabär „Chrisu“ überreicht.

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
3° / 7°
bedeckt
4° / 5°
bedeckt
5° / 10°
bedeckt
10° / 10°
Regen
-1° / 4°
bedeckt