10.11.2020 10:00 |

Umfrage belegt:

Neuerlicher Lockdown wäre für Hotels der Todesstoß

Die Sommersaison lief für viele Salzburger Betriebe besser als erwartet. Doch für den kommenden Winter sehen viele Hoteliers schwarz – wie eine aktuelle Umfrage zeigt: Sie rechnen mit heftigen Umsatzrückgängen. Sollte es auch im Winter zu Zwangsschließungen kommen, droht vielen Betrieben wohl das Aus.

Große Umsatzeinbrüche, ein beinharter Überlebenskampf, kein Spielraum für Investitionen: Die Prognose des „Tourismusbarometers“ zeichnet für die kommende Wintersaison ein düsteres Bild. 69 Salzburger Betriebe nahmen an der Umfrage der Österreichischen Hotelvereinigung und des Beratungsunternehmens Deloitte teil. Selbst der von der Regierung in Aussicht gestellte Umsatzersatz für den November verbessert die Stimmung nicht wirklich.

Die Grundstimmung ist jedenfalls trist: Fast die Hälfte aller Befragten bewertet die wirtschaftliche Lage des Tourismus in Salzburg mit „Genügend“ oder gar „Nicht Genügend“. 43 der 69 teilnehmenden Betriebe geben an, dass sich die Situation in den vergangenen 12 Monaten „wesentlich verschlechtert“ habe. Zudem glaubt kaum einer der Befragten, dass es wirtschaftlich im kommenden Jahr wieder bergauf gehen könnte.

Lediglich ein einziger Betrieb rechnet mit gleichbleibenden Nächtigungszahlen - alle anderen mit teils massiven Rückgängen. 65 Prozent der Befragten glauben an ein sattes Minus von mehr als 20 Prozent. Und: Sollte es im Winter zu einem neuerlichen Lockdown kommen, sehen zwei Drittel aller Betriebe schwarz. Binnen weniger Monate müssten sie ihre Häuser dann wohl endgültig zusperren.

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. November 2020
Wetter Symbol