23.10.2020 22:00 |

Große Pläne:

Grasser Racing Team liebäugelt mit der DTM!

Gottfried Grasser gibt weiter Vollgas! Der Motorsport-Teamchef des Grasser Racing Teams schmiedet bereits große Pläne für 2021. Neben dem ADAC GT Masters, das erst vor einer Woche am Red Bull Ring Station gemacht hat, wird der steirische Tausendsassa kommendes Jahr mit seiner Truppe auch in der GT World Challenge und in der amerikanischen IMSA-Serie starten. Zudem bastelt der Knittelfelder an einem möglichen Einstieg in die DTM. Ingesamt hat der steirische Rennstall weltweit 2021 gleich acht Lamborghinis am Start.

Der maximale Fokus auf den erfolgreichen Abschluss des Jahres beflügelt gleichzeitig die Pläne für die kommende Saison. Für 2021 setzt sich das GRT Grasser Racing Team die Attacke in den drei stärksten GT3-Serien der Welt zum Ziel. Insgesamt acht Lamborghini Huracán GT3 EVO werden in Europa und den USA um Siege und Titel kämpfen. Neben den fest definierten Programmen in drei hochkarätigen GT3-Serien zieht das GRT Grasser Racing Team außerdem einen Start in der DTM in Erwägung. Eine Entscheidung über die Konkretisierung derartiger Pläne wird nach der Finalisierung des neuen GT3-Reglements fallen.

Das ADAC GT Masters ist seit 2011 ein fester Bestandteil im Portfolio des GRT Grasser Racing Teams. Mit 10 Siegen und 14 Pole Positions sowie dem Vizetitel in Fahrer- und Teamwertung im vergangenen Jahr, spricht die Statistik des Rennstalls aus Knittelfeld in der Steiermark eine deutliche Sprache. In der kommenden Saison erweitern die Österreicher und der Sportwagenhersteller aus der Emilia-Romagna das Engagement in der Liga der Supersportwagen, die mit dem DMSB-Prädikat als Internationale Deutsche GT-Meisterschaft ab 2021 nochmals aufgewertet wird. Vier Lamborghini Huracán GT3 EVO werden von zwei Einsatzteams von GRT Grasser Racing ins Rennen geschickt.

Nach einem Jahr Auszeit kehrt das GRT Grasser Racing Team 2021 in die GT3-Europameisterschaft zurück. Zwischen 2014 und 2019 feierte die Truppe in der ehemaligen Blancpain GT Series große Erfolge. 2017 gelang der Gesamtsieg mit Titelgewinn in Fahrer- und Teamwertung. Insgesamt stehen 13 Siege, 16 Pole Positions und 36 Podestplatzierungen zubuche. Über das Großaufgebot in Europa hinaus wird die Mannschaft rund um Teamchef Gottfried Grasser auch in Nordamerika wieder ins Geschehen eingreifen. Im North American Endurance Cup der IMSA WeatherTech SportsCar Championship werden zwei Lamborghini Huracán GT3 EVO bei den größten Langstreckenrennen in den USA um Ruhm und Ehre fighten.

Teamchef Gottfried Grasser ist happy„Ich freue mich sehr darüber, dass wir frühzeitig Pläne für die Saison 2021 schmieden können. Nach einem für die Welt und auch für unsere Branche harten Jahr ist das keine Selbstverständlichkeit.“

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-3° / 3°
stark bewölkt
-3° / 2°
stark bewölkt
-2° / 3°
stark bewölkt
0° / 3°
bedeckt
-4° / 5°
wolkenlos