Großprojekte laufen

Steirische Unis bauen trotz Coronakrise aus

Steiermark
23.10.2020 06:00

Auf den steirischen Unis bleibt derzeit kein Stein auf dem anderen: Das neue Semester ist noch jung - und schon muss Altes Neuem weichen. Zumindest im Bereich der baulichen Infrastruktur. Viele Hochschulen im Land haben die Corona-Krise genutzt, um Um- und Neubauten auf Schiene zu bringen. 

Und das sind die wichtigsten Projekte, die aktuell zwischen Graz und Leoben laufen:

Uni Graz
Studenten, Bedienstete und Campus-Flaneure können derzeit rege Bautätigkeiten beobachten: „Es werden gerade einige Projekte umgesetzt, die schon sichtbar sind - und zwar die Fassadenrenovierung am Hauptgebäude und die umfassende Neugestaltung des Innenhofs“, berichtet Rektor Martin Polaschek. 

Die Bagger sind schon aufgefahren: Der Innenhof der Uni Graz bekommt einen neuen Belag. (Bild: Christian Jauschowetz)
Die Bagger sind schon aufgefahren: Der Innenhof der Uni Graz bekommt einen neuen Belag.

TU Graz
Am Campus Inffeldgasse der Technischen Universität errichtet die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) zwei Neubauten: das „Data House“ und das „Silicon Austria Labs Building“. Das Investitionsvolumen beträgt rund 55 Millionen Euro. Die Fertigstellung der Gebäude - sie entstehen auf einer 8800 Quadratmeter großen Grundstücksfläche und bieten rund 20.000 Quadratmeter Netto-Raumfläche - ist zwischen Juli 2022 und Jänner 2023 geplant.

An den neuen TU-Standorten sollen Forschung und Entwicklung in den Zukunftsbereichen „Data Science“ und Mikroelektronik großgeschrieben werden.

Der Entwurf der neuen Gebäude der Technischen Universität Graz am Campus Innfeldgasse. (Bild: everySIZE arquitectura limitada/)
Der Entwurf der neuen Gebäude der Technischen Universität Graz am Campus Innfeldgasse.

Med Uni Graz
Mit dem „Med Campus Graz“ errichten die BIG und die Medizinische Universität eines der modernsten Zentren für medizinische Forschung und Lehre in Europa. Auf 90.000 Quadratmetern, die sich auf zwei Module und die Anatomie verteilen, entsteht einer der größten Universitätsbauten Österreichs.

Für die neue Anatomie der Med Uni Graz wurde erst kürzlich der Grundstein gelegt: Die historische Pathologie wird saniert und erweitert, dazu kommt ein Neubau, in dem ein Hörsaal für 500 Studenten sowie zwei Seziersäle mit 70 Tischen Platz finden. Das historische Bestandsgebäude und die moderne Ergänzung werden unterirdisch miteinander verbunden, wodurch ein Innenhof zwischen Alt- und Neubau entsteht.

Kunstuni Graz
Auch an der Universität für Musik und darstellende Kunst in der Landeshauptstadt wird bereits gebohrt und gehämmert: Der Ausbau und die Sanierung des Institutsgebäudes in der Brandhofgasse steht am Plan.

Im Zuge der Erweiterung wird das Institutsgebäude teilweise aufgestockt und mit dem Bibliotheksgebäude über einen Zubau verbunden. Der helle Eingangsbereich soll, so die Architekten, dem Standort ein neues Gesicht verleihen: Die gläserne Fassade mit gelbgoldenen Lamellen erinnert an Klavier- oder Harfensaiten und lässt Einblicke in den Bestand und in einen zusätzlichen Ensembleraum zu. Zudem wird Platz für eine größere Cafeteria geschaffen. Großer Wert wird insbesondere auf eine neue Schalldämmung gelegt.

Montanuni Leoben
Im obersteirischen Leoben wird ebenfalls ein großes Bauvorhaben abgewickelt: Die Montanuniversität erhält ein neues Hörsaalzentrum - gerade wird das Fundament dafür errichtet.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele