22.10.2020 15:00 |

Nächste Spielabsagen

Weiterer Coronafall - SAK kommt in Zeitnot

Die Absagen-Flut im Fußball-Unterhaus nimmt kein Ende. Am Mittwoch teilte Regionalligist SAK mit, dass (erneut) ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Quarantäne für die komplette Mannschaft steht an. Indes arbeitet St. Johann bereits an einem Konzept für das Heimspiel am Montag gegen die Austria.

„Mir fällt es schwer, etwas zu sagen. Die Situation ist nicht gut, ich weiß auch nicht wie es weitergeht“, zeigte sich SAK-Coach Roman Wallner nach dem Bekanntwerden des Coronafalls in seiner Truppe ziemlich gefasst. Bereits im September musste sein Team in Quarantäne, dieses Szenario droht jetzt ein zweites Mal.

Wie Kuchl haben auch die Nonntaler noch sechs Partien zu absolvieren, beide kommen in Zeitnot. „Wahrscheinlich müssen wir jetzt bis in den Dezember hinein spielen“, meinte Wallner, der sich im „Krone“-Gespräch nicht festlegen wollte, ob ein Abbruch der Herbstsaison besser wäre.

Trotz der harten Umstände sind die Funktionäre der Klubs St. Johann, Wals-Grünau und Eugendorf geschlossen für eine Fortsetzung des Spielbetriebs. Obwohl durch die geringere Zuschaueranzahl und die Gastroschließung erhebliche finanzielle Einbußen entstehen, die jeden Amateurklub in Salzburg treffen.

100 Tickets für Violett

St. Johann hätte in normalen Zeiten am Montag gegen die Austria mindestens 500 Zuschauer erwarten dürfen. Durch die Corona-Regeln haben die Pongauer auf ihrer Tribüne allerdings nur Platz für 75 Personen. Deswegen bauen die St. Johanner Biertische auf und beschriften diese mit Nummern, um zumindest 250 Zuseher auf die Anlage zu bekommen. „Wir haben der Austria hundert Karten für ihre Fans angeboten, normalerweise würden aber viel mehr kommen“, erzählte St. Johann Sektionsleiter Josef Klingler.

Philip Kirchtag
Philip Kirchtag
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol