11.10.2020 10:50 |

Vali Höll verletzt

WM-Aus nach Sturz im Training

Bitterer gehts wirklich nicht mehr! Heute (12.50) hätte Mountainbike-Youngster Vali Höll bei der Heim-WM in Leogang um Gold kämpfen sollen. Ein Sturz im Training verhindert ihr Vorhaben.

Ganz Österreich hätte der 18-jährigen im Kampf um den Weltmeistertitel heute die Daumen gedrückt. Doch dann der Schock. Im Vormittagstraining stürzte die Saalbacherin und verletzte sich am Fuß. Eine Teilnahme am Rennen ist ausgeschlossen. Der Traum von Gold bei der Heim-WM ist geplatzt.

Trotz schlechten Wetters werden die letzten Entscheidungen normal ausgetragen. Der angekündigte Schnee ist zum Glück für die Organisatoren nicht gekommen. Allerdings macht der Regen die Strecke immer noch rutschiger und schwieriger. Bleibt zu hoffen, dass nicht noch mehr Athleten den kalten und nassen Bedingungen zum Opfer fallen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol