07.10.2020 11:30 |

Sieger gekürt:

Schweizer Architekturbüro gewinnt Dossenweg

Jetzt ist das Geheimnis gelüftet: Das Architekturbüro Harder Spreyermann aus Zürich hat den Wettbewerb für das Wohnprojekt der Heimat Österreich am Dossenweg in Salzburg Gneis entschieden. 

Neben den drei Fixstartern Frötscher Lichtenwanger Architekten aus Wien, Strobl Architekten ZT GmbH aus Salzburg und Carla Lo Landschaftsarchitektur aus Wien die im Vorfeld den Masterplan entwickelt haben, wurde jetzt auch der Sieger bekannt gegeben. 

Für die Pläne des Büros Harder Spreyermann gibt es viel Lob: Der Entwurf spiele geschickt mit den vom Masterplan vorgegebenen Gebäudevolumen. Die Baukörper werden in Richtung der benachbarten Einfamilienhäuser kleinteiliger gegliedert.

Die Entscheidung der Jury fiel mit nur einer Gegenstimme eindeutig aus. Es entstehen rund 250 Wohnungen. Baubeginn ist für Herbst 2021 geplant. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol